A4/A559/L124: Nächtliche Verbindungsperrungen im Kreuz Köln-Gremberg und in Köln-Ostheim/Vingst sowie Engpässe

Montagnacht (17./18.5.) sind im Autobahnkreuz Köln-Gremberg (A4/A559/L124) sowie in der Anschlussstelle Köln-Ostheim/Vingst (A559/L124) von 22 bis 5 Uhr drei Verbindungen gesperrt.

 Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Montagnacht (17./18.5.) sind im Autobahnkreuz Köln-Gremberg (A4/A559/L124) sowie in der Anschlussstelle Köln-Ostheim/Vingst (A559/L124) von 22 bis 5 Uhr drei Verbindungen gesperrt:

  • Vom Vingster Ring ist keine Auffahrt auf die L124 (Östlicher Zubringer)/A559 in Fahrtrichtung Bonn möglich. Ein Umleitung über die Anschlussstelle „Deutzer Ring“ ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.
  • Im Autobahnkreuz Köln-Gremberg ist von der L124 aus Köln kommend keine Überfahrt auf die A4 sowohl nach Aachen als auch nach Olpe möglich. Eine Umleitung über die A559 und A59 zur Anschlussstelle Köln-Flughafen ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.
  • Zudem ist im Autobahnkreuz Köln-Gremberg die direkte Verbindung von der A4 aus Olpe kommend auf die A559 nach Bonn gesperrt. Eine Umleitung über die A4-Anschlussstelle Köln-Poll ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Ab Dienstag (18.5.) bis voraussichtlich Mitte Juni stehen den Verkehrsteilnehmern auf der L124 in Fahrtrichtung Bonn zwischen der Anschlussstelle Köln-Ostheim/Vingst und dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg jeweils montags bis freitags zwischen 20 und 6 Uhr nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung.

Die Autobahn GmbH Rheinland erneuert die Schutzsysteme („Leitplanken“) in diesem Streckenabschnitt.

Sabrina Kieback

Leiterin Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Köln

Telefon 0152 2180 6355

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26
50679 Köln