A40: Fahrbahnerneuerung zwischen Gelsenkirchen-Süd und Dreieck Bochum-Stahlhausen

Zwischen Gelsenkirchen und Bochum wird in einer Nachtbaustelle der offenporige Asphalt der A40 erneuert.

A40: Fahrbahnerneuerung zwischen Gelsenkirchen-Süd und Dreieck Bochum-Stahlhausen Platzhalter

Bochum/Gelsenkirchen. Die Autobahn Westfalen saniert ab Samstag (25.9.) in Fahrtrichtung Essen die Fahrbahn der A40 zwischen der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Süd und dem Autobahndreieck Bochum-Stahlhausen. Auf einer Länge von 700 Metern wird neuer offenporiger Asphalt (OPA) eingebaut. Die Arbeiten beginnen Samstag ab 21 Uhr und dauern bis Montag, (27.9.) 5 Uhr.

Ab der Anschlussstelle Bochum-Wattenscheid werden zwei von drei Spuren gesperrt, der Verkehr läuft einspurig an der Baustelle vorbei. Die Auffahrt Bochum-Wattenscheid-West muss für die Dauer der Arbeiten gesperrt werden, der Verkehr wird innerorts umgeleitet.

Kontakt: Susanne Schlenga, Telefon: 015201594027, susanne.schlenga[at]autobahn[dot]de