A40/A43: Endphase des Gerüstabbaus im Kreuz Bochum bringt Einschränkungen

Für die letzte Phase des Gerüstabbaus im Kreuz Bochum an der A43-Brücke über die A40 kommt es noch einmal zu Einschränkungen für den Verkehr - parallel zu einer weiteren wichtigen Sperrung.

A40/A43: Endphase des Gerüstabbaus im Kreuz Bochum bringt Einschränkungen Platzhalter

Bochum. Der Abbau des Gerüstes im Kreuz Bochum an der A43-Brücke über der A40 ist so gut wie abgeschlossen. Für die letzte Phase wird die Parallelfahrbahn Fahrtrichtung Essen von Freitag (10.5.) ab 21 Uhr bis Montag (13.5.) um 5 Uhr sowie in den Nächten von Montagabend bis Mittwochmorgen (15.5.) jeweils von 21 bis 5 Uhr gesperrt.

Deswegen ist in diesen Zeiten auch die Verbindung von der A40 Fahrtrichtung Essen auf die A43 in Fahrtrichtung Wuppertal gesperrt. Die großräumige Umleitung führt ab Dortmund-West über die A448 zur A43. Zudem wird die Verbindung von der A43 Fahrtrichtung Münster auf die A40 Fahrtrichtung Essen gesperrt. Hier führt die Umleitung ab dem Kreuz Bochum/Witten über die A448.

Darüber hinaus steht dem Verkehr in den Nächten von Freitagabend bis Dienstagmorgen von 21 bis 5 Uhr auf der A40 im Kreuz in Fahrtrichtung Essen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Arbeiten sind mit der parallel laufenden Vollsperrung der A40 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Kreuz Bochum und Dortmund-Kley abgestimmt.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de