A40/A43: Nächtliche Vollsperrungen im Tunnel Grumme und Einschränkungen im Kreuz Bochum

Im Tunnel Grumme an der A40 steht die turnusmäßige Wartung an, im Kreuz Bochum wird ein Gerüst gebaut. Das führt zu Einschränkungen für den Verkehr im Raum Bochum - aber es gibt Umleitungen.

A40/A43: Nächtliche Vollsperrungen im Tunnel Grumme und Einschränkungen im Kreuz Bochum Platzhalter

Bochum. Die Autobahn Westfalen führt die turnusmäßigen Wartungsarbeiten im Tunnel Grumme auf der A40 in Bochum durch. Dafür muss die Autobahn zwischen Bochum-Stadion und Bochum-Harpen voll gesperrt werden.

In Fahrtrichtung Dortmund wird die A40 dort in der Nacht von Donnerstag (9.11.) auf Freitag (10.11.) von 21 bis 5 Uhr gesperrt. In Fahrtrichtung Essen folgt die Sperrung in der Nacht von Freitag (10.11.) auf Samstag (11.11.), ebenfalls von 21 bis 5 Uhr. Die Umleitung führt über die A448 und die A43 oder über die innerstädtischen Straßen.

Zudem wird erneut am Gerüst unter der Brücke im Kreuz Bochum gearbeitet. Deswegen ist die Parallelfahrbahn in Fahrtrichtung Essen von Freitag (10.11.) ab 21 Uhr bis Montag (13.11.) um 5 Uhr gesperrt. Damit geht auch die Sperrung der Verbindungen von der A43 Fahrtrichtung Münster auf die A40 Fahrtrichtung Essen und von der A40 Fahrtrichtung Essen auf die A43 Fahrtrichtung Wuppertal einher.

Die Umleitung für den Verkehr Richtung Essen führt ab dem Kreuz Bochum/Witten über die A448 oder alternativ über Bochum-Gerthe, wobei die oben genannte Tunnelsperrung zu berücksichtigen ist. Die Umleitung für den Verkehr Richtung Wuppertal führt über die A40 zur A45 und A44 zurück zur A43 am Kreuz Bochum/Witten. Ruhrparkkunden werden Richtung Wuppertal innerstädtisch nach Bochum-Laer umgeleitet.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de