A43: Weitere Sperrung in der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark

Der sechsstreifige Ausbau der A43 in Recklinghausen schreitet voran. Nun muss dafür eine weitere Verbindung in der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark gesperrt werden.

A43: Weitere Sperrung in der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark Platzhalter

Recklinghausen. Die Autobahn Westfalen sperrt ab Samstag (31.7.) die Abfahrt der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark in Fahrtrichtung Münster im Rahmen des sechsspurigen Ausbaus der A43. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Ende des Jahres dauern. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie führt über die A2 in Fahrtrichtung Hannover bis zur Anschlussstelle Recklinghausen-Süd und von dort zur Theodor-Körner-Straße.

In der Abfahrt werden Entwässerungsleitungen und die Fahrbahn erneuert. Außerdem wird dort eine Lärmschutzwand gebaut. Derzeit sind bereits zwei Verbindungen in der Anschlussstelle Recklinghausen-Hochlarmark gesperrt. In der Auffahrt in Fahrtrichtung Münster wird ebenfalls gebaut. Die Auffahrt in Fahrtrichtung Wuppertal ist dagegen wegen der beschädigten Brücke über den Rhein-Herne-Kanal gesperrt.

Kontakt: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de