A45: Verkehrsführung auf der Brunsbecke wird angepasst

Die A45 muss für eine Anpassung der Verkehrsführung im Bereich der Talbrücke Brunsbecke in Fahrtrichtung Frankfurt von Dienstagmorgen (2.5.) ab 7 Uhr für 24 Stunden gesperrt werden. Im Anschluss wird die Gegenrichtung für voraussichtlich 36 Stunden bis Donnerstagabend (4.5.) um 18 Uhr gesperrt.

A45: Verkehrsführung auf der Brunsbecke wird angepasst Platzhalter

A45: Verkehrsführung auf der Brunsbecke wird angepasst

Hagen. Die Betongleitwände auf der Talbrücke Brunsbecke im Verlauf der A45 in Hagen werden in der kommenden Woche verschoben. Aus diesem Grund wird die Fahrtrichtung Frankfurt von Dienstagmorgen (2.5.) ab sieben Uhr für 24 Stunden gesperrt, im Anschluss die Gegenrichtung für voraussichtlich 36 Stunden bis Donnerstagabend (4.5.) um 18 Uhr. 

Die Betonwände werden sowohl außen als auch in der Mitte um einen Meter jeweils nach innen zum Mittelstreifen verschoben. Damit werden die Ränder der Brücke im Bereich der „Kragarme“ für geplante Instandsetzungsarbeiten entlastet. Der Verkehr kann nach der Aktion weiter auf zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung fließen. Im Sommer beginnt die Autobahn Westfalen mit der Verstärkung der Brücke. 

Kontakt: Bernd A. Löchter, 02381/2777104, bernd.loechter[at]autobahn[dot]de