A46: Update – Einstreifige Verkehrsführung bei Wuppertal in Richtung Düsseldorf bleibt bis Ende kommender Woche bestehen

Bei den Arbeiten zur Fahrbahnsanierung hat Starkregen einen Teil der Strecke zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal-Wichlinghausen überflutet und dabei den Fahrbahnunterbau aufgeweicht. Ab Montag werden Bodenverfestiger eingesetzt, damit die Arbeiten im Laufe der Woche fortgesetzt werden können.

 Platzhalter

Wuppertal (Autobahn GmbH). Die auf der A46 am Mittwochabend (12.5.) eingerichtete einstreifige Verkehrsführung zwischen den Anschlussstellen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal-Wichlinghausen in Fahrtrichtung Düsseldorf bleibt voraussichtlich bis zum Ende der kommenden Woche bestehen.

Die Autobahn GmbH Rheinland hatte am Mittwochabend (12.5.) auf dieser Strecke damit begonnen, die Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen zu sanieren. Am Donnerstagabend (13.5.) sorgte ein lokales Starkregenereignis für eine Überflutung der Strecke. Dabei wurde die Frostschutzschicht des Fahrbahnunterbaus so aufgeweicht, dass zurzeit keine Fahrbahndecke eingebaut werden kann.

Ab Montagfrüh werden deshalb auf dieser Strecke Bodenverfestiger eingesetzt, um den Fahrbahnaufbau wiederherzustellen und die Fahrbahnsanierung in der kommenden Woche fortsetzen zu können.

Der Parkplatz Holtkamp bleibt wegen dieser Bauarbeiten weiterhin gesperrt.

Pressekontakt: Olaf Wüllner, 0173-2973122