A485: Arbeiten im Dreieck Bergwerkswald verzögern sich

Die Autobahn Westfalen saniert im Autobahndreieck Bergwerkswald (A485) ein Überführungsbauwerk.

A485: Arbeiten im Dreieck Bergwerkswald verzögern sich Platzhalter

Gießen. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten nötiger Baumaterialen verzögern sich die Arbeiten. Diese werden nun nicht, wie angekündigt, Ende Februar abgeschlossen. Aus diesem Grund bleibt die Baustellenverkehrsführung - ein Auffahren in der Anschlussstelle Kleinlinden von der B49 auf die Richtungsfahrbahn A485 (Fahrtrichtung Marburg/Kassel) ist nicht möglich - bis voraussichtlich zum 21.3. bestehen. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Kontakt für Rückfragen: Anke Bruch; anke.bruch[at]autobahn[dot]de; Mobil: 0173/5742716