A5: Sperrung der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr ab 23.05.23

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest erneuert ab Montag, den 15.05.23 bis voraussichtlich Mitte November 2023 auf der A5 bei Rüppurr zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr in Fahrtrichtung Basel umfassend die Fahrbahnen

A5: Sperrung der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr ab 23.05.23 Platzhalter

11.05.2023

Fahrbahnerneuerung auf der Autobahn A5 bei Rüppurr

A5: Sperrung der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr ab 23.05.23

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest erneuert ab Montag, den 15.05.23 bis voraussichtlich Mitte November 2023 auf der A5 bei Rüppurr zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr in Fahrtrichtung Basel umfassend die Fahrbahnen.

Hierzu muss ab dem 23.05.23 die Zufahrt der Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr auf die A5 in Fahrtrichtung Basel für den Verkehr gesperrt werden. Die Abfahrt vom Dreieck Karlsruhe kommend an der Anschlussstelle ist bis Anfang August 2023 möglich. Ab dann wird diese bis zum Abschluss der Baumaßnahme gesperrt, da dort ebenfalls die Fahrbahndecke erneuert wird. Die Umleitungsstrecken sind in Fahrtrichtung Basel zur Anschlussstelle Karlsruhe-Süd ausgeschildert.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest appelliert eindringlich an alle VerkehrsteilnehmerInnen, sich unbedingt an die ausgewiesenen Umleitungen zu halten und nicht den Routenempfehlungen von Navigationssystemen zu folgen. 

Bereits ab Montag, den 15.05.23 ca. 09:00 Uhr, werden die notwendigen umfangreichen Maßnahmen zur Verkehrssicherung eingerichtet. Während des gesamten Zeitraums der Fahrbahndeckenerneuerung wird der Verkehr in Fahrtrichtung Basel über sogenannte Mittelstreifenüberfahrten auf die östliche Fahrbahn geleitet und dort mit jeweils zwei Fahrstreifen geführt. Die Überleitung erfolgt aus Richtung Norden kommend zwischen der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte und dem Autobahndreieck Karlsruhe, anschließend geht es zwischen den Anschlussstellen Ettlingen/Rüppurr und Karlsruhe-Süd wieder zurück auf die westliche Richtungsfahrbahn. Insgesamt stehen den VerkehrsteilnehmerInnen bis zum Bauende sowohl in Fahrtrichtung Basel als auch in Fahrtrichtung Frankfurt zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Überleitung vom Dreieck Karlsruhe auf die A5 in Fahrtrichtung Basel ist mit wechselnder Verkehrsführung während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

Mobile Stauwarnanlagen
Da über die Bauzeit hinweg für die Verkehrsteilnehmer nur zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe bzw. Frankfurt zur Verfügung stehen, werden mobile Stauwarnanlagen aufgebaut. Diese warnen die AutofahrerInnen frühzeitig bei einem erhöhten Verkehrsaufkommen und einer möglichen Rückstaugefahr durch die Verengung von drei auf zwei Fahrstreifen. Damit wird die Verkehrssicherheit im Baustellenbereich maßgeblich verbessert