A565: Vollsperrung zwischen dem Autobahnkreuz Bonn-Nord und der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf

Ab Freitag (23.2.) um 20 Uhr bis Montag (4.3.) um 5 Uhr und von Freitag (8.3.) um 20 Uhr bis Montag (11.3.) um 5 Uhr wird die A565 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn-Nord und der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf voll gesperrt.

A565: Vollsperrung zwischen dem Autobahnkreuz Bonn-Nord und der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf Platzhalter

Bonn (Autobahn GmbH). Ab Freitag (23.2.) um 20 Uhr bis Montag (4.3.) um 5 Uhr und von Freitag (8.3.) um 20 Uhr bis Montag (11.3.) um 5 Uhr wird die A565 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn-Nord und der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf voll gesperrt.

Ebenfalls voll gesperrt wird die B56 inklusive aller Rampenbeziehungen ab Freitag (23.2.) um 20 Uhr bis Dienstagabend (27.2.).

Während der Sperrzeiten wird die Südseite des Brückenbauwerks „Endenicher Ei“ abgerissen. Auf der B56 werden unter anderem umfangreiche Arbeiten an Versorgungsleitungen durchgeführt.

Empfohlene Umleitungen:

Das großräumige Umleitungskonzept zur Sperrung des betroffenen Teilstückes des A565 sieht von Süden kommend eine Umleitung des Verkehrs in Richtung Köln und Bornheim ab dem Kreuz Meckenheim (12) über die A61 und A553 auf die A555 vor, sowie einen Hinweis auf die Vollsperrung. Die innerörtliche, ausgeschilderte Umleitung führt auf der A565 von Süden kommend ab der Anschlussstelle Bonn-Hardtberg (9) über den Konrad-Adenauer-Damm (L113), die Kreisstraße K12 und die Landesstraße 138n zur Anschlussstelle Bornheim (6) der A555 und in die entgegengesetzte Richtung für den Verkehr, der über die A555 von Norden aus Köln kommt.