A59: Engpass und Auffahrtssperrung in der Anschlussstelle Köln-Wahn in beide Richtungen

Am kommenden Wochenende ist auf der A59 auf Höhe der Anschlussstelle Köln-Wahn in beiden Fahrtrichtungen mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

A59: Engpass und Auffahrtssperrung in der Anschlussstelle Köln-Wahn in beide Richtungen Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Am kommenden Wochenende ist auf der A59 auf Höhe der Anschlussstelle Köln-Wahn in beiden Fahrtrichtungen mit folgenden Verkehrseinschränkungen zu rechnen: 

  • Von Freitag (14.10.), 20 Uhr, bis Montag (17.10.), 5 Uhr, sind in der Anschlussstelle Köln-Wahn die Auffahrten auf die A59 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.  Die Umleitungen sind jeweils mit rotem Punkt ausgeschildert und führen über die B8 zur Anschlussstelle Köln-Lind. Für das untergeordnete Straßennetz steht dem Fuß- und Radverkehr eine gesonderte Umleitungsstrecke zur Verfügung. 
  • Zudem steht Verkehrsteilnehmenden in dieser Zeit auf der A59 in beide Fahrtrichtungen im Bereich der Anschlussstelle lediglich eine Fahrspur zur Verfügung.     

Die Autobahn GmbH Rheinland saniert in dieser Zeit die Fahrbahndecke.    

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Tanja Lübbersmann

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln