A59: Nächtliche Engpässe zwischen Duisburg und Duisburg-Süd in beiden Richtungen

Für die Sanierung des beschädigten Fahrbahnüberganges an der Grunewaldbrücke der A59 kommt es bis Freitag jeweils Nachts zu Fahrstreifeneinschränkungen.

 Platzhalter

Duisburg (Autobahn GmbH). Bis Freitagmorgen (2.7.) um 5 Uhr kommt es auf der A59 - "Grunewaldbrücke" zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg-Süd und Duisburg zu nächtlichen Engpässen in beiden Fahrtrichtungen. Als vorbereitende Maßnahme zur Sanierung des beschädigten Fahrbahnüberganges richtet die Autobahn GmbH Rheinland in diesem Bereich eine Baustellenverkehrsführung ein, in deren Folge nachts in beide Fahrtrichtungen nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung steht. 

Mit der Sanierung des Fahrbahnüberganges in Fahrtrichtung Dinslaken wird dann am Montag, den 12.7. begonnen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 26.8. dauern. Anschließend wird der Fahrbahnübergang in Richtung Düsseldorf saniert. Über Einschränkungen, die den Autofahrer*innen während der Bauzeit entstehen - etwa Umlegungen der Verkehrsführung innerhalb der Baustelle - wird die Autobahn GmbH Rheinland rechtzeitig informieren.