A59: Vorarbeiten für sechsstreifigen Ausbau zwischen Duisburg-Marxloh und dem Kreuz Duisburg

Im Februar beginnen die Erkundungsbohrungen entlang der A59 zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Marxloh. Mit den Bohrungen bereitet die Autobahn GmbH Rheinland den geplanten sechsstreifigen Ausbau vor.

A59: Vorarbeiten für sechsstreifigen Ausbau zwischen Duisburg-Marxloh und dem Kreuz Duisburg Platzhalter

Duisburg (Autobahn GmbH). Die Autobahn GmbH Rheinland beginnt im Februar mit Probebohrungen entlang der A59 zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Marxloh. Die Bohrungen sind notwendig, um den geplanten sechsstreifigen Ausbau der A59 auf dieser Strecke vorzubereiten. Bis Ende Oktober untersucht die Autobahn GmbH die Boden- und Grundwasserverhältnisse entlang der Ausbaustrecke. Die vorgesehenen Bohrpunkte sind im aktuellen Amtsblatt der Stadt Duisburg veröffentlicht.

Amtsblatt der Stadt Duisburg vom 31.01.2022: https://www.duisburg.de/rathaus/stadtverwaltung/amtsblatt/Amtsblatt_Nr_04_2022.pdf

Pressekontakt: Anja Ruthe, 0201 7298-221