A6 – Arbeiten im Bereich der AS Kaiserslautern-West führen zu temporären Verkehrseinschränkungen

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes lässt im Zuge der A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken im Bereich der Anschlussstelle (AS) Kaiserslautern-West am Mittwoch, 13. März 2024, nach dem Abschluss der Bauwerkssanierung in diesem Bereich die provisorisch eingerichtete Autobahnabfahrt zurückbauen.

A6 – Arbeiten im Bereich der AS Kaiserslautern-West führen zu temporären Verkehrseinschränkungen Platzhalter

Um diese notwendigen Arbeiten ausführen zu können, wird die Abfahrt von der A6 auf die B270 in Fahrtrichtung Siegelbach am 13. März 2024 zwischen circa 8 Uhr und 15 Uhr voll gesperrt. Ebenfalls die Zufahrt von der B270 aus Richtung Siegelbach kommend zur A6 in Fahrtrichtung Mannheim ist in dem vorgenannten Zeitraum gesperrt.

Eine örtliche Umleitung wird eingerichtet. Für den Zeitraum der Sperrung wird der Verkehr in Fahrtrichtung Siegelbach über die ausgeschilderte U28 umgeleitet (Opel-Kreisel). Verkehrsteilnehmende, die aus Siegelbach kommen und auf die A6 in Fahrtrichtung Mannheim auffahren möchten, werden im Zuge der Bedarfsumleitung U22 bis zur AS Kaiserlautern-Einsiedlerhof (U22) geleitet und von hier zur Wiederauffahrt auf die A6 in Fahrtrichtung Mannheim geführt.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine vorsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de