A6 – Instandsetzung in Höhe der Grumbachtalbrücke

Auf der A6 zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Fechingen (4) und St. Ingbert-West (5) sind in Höhe der Grumbachtalbrücke akute Schäden an Wasserabläufen aufgetreten, deren Beseitigung zur Wahrung der Verkehrssicherheit keinen Aufschub duldet.

A6 – Instandsetzung in Höhe der Grumbachtalbrücke Platzhalter

Da die Schäden die Verkehrssicherheit beeinträchtigen können, haben wir vorsorglich jeweils ein Fahrstreifen in beide Fahrtrichtungen eingezogen. Aktuell werden die Schäden an den Entwässerungseinrichtungen begutachtet, um eine möglichst schnell umsatzbare Instandsetzung vorzubereiten. Ziel ist, die Instandsetzung noch innerhalb der Sommerferien abzuschließen.

Mit Behinderungen im Berufsverkehr ist zu rechnen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de