A61: Sperrung der Rheinbrücke Speyer nach LKW-Unfall

Nach einem LKW-Unfall und Brand am 2. September 2022 gegen 6.30 Uhr muss die A 61 kurz vor der Rheinbrücke Speyer in nördliche Fahrtrichtung Speyer zunächst vollgesperrt bleiben. Der LKW hatte bei dem Unfall erhebliche Beschädigungen an der Fahrbahn verursacht und war an eine Verstrebung der Brücke gekommen. Die Brücke muss in Fahrtrichtung Speyer bis voraussichtlich Montag, 5. September 2022, gesperrt bleiben. Der Gegenverkehr in Richtung Hockenheim ist nicht betroffen.

A61: Sperrung der Rheinbrücke Speyer nach LKW-Unfall Platzhalter

A 61 – Sperrung in Fahrtrichtung Speyer

Sperrung der Rheinbrücke Speyer nach LKW-Unfall

Nach einem LKW-Unfall und Brand am 2. September 2022 gegen 6.30 Uhr muss die A 61 kurz vor der Rheinbrücke Speyer in nördliche Fahrtrichtung Speyer zunächst vollgesperrt bleiben. Der LKW hatte bei dem Unfall erhebliche Beschädigungen an der Fahrbahn verursacht und war an eine Verstrebung der Brücke gekommen. Die Brücke muss in Fahrtrichtung Speyer bis voraussichtlich Montag, 5. September 2022, gesperrt bleiben. Der Gegenverkehr in Richtung Hockenheim ist nicht betroffen.

Aus Sicherheitsgründen muss bei Unfällen, bei denen tragende Teile beschädigt worden sein könnten, eine sicherheitstechnische Bauwerksuntersuchung durch einen Statiker erfolgen. Die Autobahn GmbH hatte umgehend nach Räumung der Unfallstelle eine Bauwerksuntersuchung eingeleitet. In der Untersuchung wurden keine Unfallschäden an den tragenden Teilen festgestellt, aufgrund der Schwere der Brandschäden muss die Fahrtbahn der A 61 in Richtung Speyer bis voraussichtlich Montagabend (5.9.22) weiterhin gesperrt bleiben.

 

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest
Kontakt: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de