A61 – Temporäre Verkehrseinschränkung auf der Moseltalbrücke Winningen

Um eine dauerhafte Brückeninstandsetzung der Moseltalbrücke Winningen realisieren zu können, erstellt die Niederlassung West der Autobahn GmbH wie bekannt derzeit die erforderlichen Planungen. Im Zuge dieser Planungen sind weitere Untersuchungen am Überbau vorgesehen.

A61 – Temporäre Verkehrseinschränkung auf der Moseltalbrücke Winningen Platzhalter

Um die Arbeiten, bei denen ein Brückenuntersichtgerät eingesetzt wird, durchführen zu können, sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

In Fahrtrichtung Koblenz steht von Montag, den 17. Juni bis Mittwoch, den 19. Juni 2024, jeweils in der Zeit von ca. 9 bis 17 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

In Fahrtrichtung Ludwigshafen steht am Mittwoch, den 19. Juni und Donnerstag, den 20. Juni, jeweils in der Zeit von ca. 8 bis 15 Uhr sowie am Freitag, den 21. Juni, in der Zeit von ca. 8 bis 12 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Im Anschluss wird der Abschnitt wieder unter den bereits eingerichteten verkehrlichen Bedingungen freigegeben.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine umsichtige Fahrweise sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen. Allen Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, eventuelle Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit einzuplanen.

Die Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahnplatte sowie am Stahlüberbau der Moseltalbrücke Winningen sollen im Laufe des Jahres 2024 beginnen. Hierüber wird gesondert nach Abschluss der Planungen informiert.

Informationen zur Moseltalbrücke Winningen finden Sie auf unserer dazu eingerichteten Projektwebsite.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mandy Burlaga

Leitung Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de