A620 - Einstreifige Verkehrsführung zwischen Wadgassen und Ensdorf

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird in der Zeit vom 18. bis zum 29. März 2024 und vom 3. bis zum 12. April 2024 auf der A620 zwischen den Anschlussstellen (AS) Wadgassen (5) und Ensdorf (4b) Baugrunduntersuchungen durchführen.

A620 - Einstreifige Verkehrsführung zwischen Wadgassen und Ensdorf Platzhalter

Gearbeitet wird mit Rücksicht auf den Berufsverkehr an den Werktagen jeweils zwischen 8.30 Uhr und 15 Uhr, nacheinander in beiden Fahrtrichtungen.

Für die Dauer der Untersuchungen müssen abschnittsweise die Normal- und die Überholspur gesperrt werden. Der Verkehr wird jeweils einstreifig an den gesperrten Flächen vorbeigeführt.

Zudem muss temporär die Auffahrt der AS Wadgassen (5) in Fahrtrichtung Luxemburg gesperrt werden. Der Verkehr wird über die benachbarte AS Völklingen-Wehrden (7) umgeleitet.

Die geplanten Zeiträume stehen unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung.

Die Autobahn GmbH kann trotz Ausführung der Arbeiten in verkehrsärmeren Zeiten Verkehrsstörungen nicht ausschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um umsichtige Fahrweise entlang der Baufelder und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de