A620 – Sanierung zwischen Völklingen und Wehrden - Verkürzte Bauzeit nach Optimierung des Bauablaufes

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat bei der mit Medien- und Verkehrsinformation vom 10. Juni 2022 angekündigten Sanierung der A620 zwischen Völklingen und Wehrden (siehe https://www.autobahn.de/west/verkehrsmeldungen/detail/a620-sanierung-zwischen-voelklingen-und-wehrden) gemeinsam mit dem bauausführenden Unternehmen die Ablaufplanung optimiert. Im Ergebnis wird die Maßnahme fast zwei Wochen früher beendet als geplant.

A620 – Sanierung zwischen Völklingen und Wehrden - Verkürzte Bauzeit nach Optimierung des Bauablaufes Platzhalter

Bauphase 2, die  Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Luxemburg zwischen Völklingen und Wehrden vom 12. bis 21. Juli 2022 und Bauphase 3, die Sperrung der AS Geislautern mit halbseitiger Sperrung der L271 vom 25. Juli bis 7. August 2022, werden zusammengelegt, in einem gemeinsamen Zeitfenster abgewickelt und bereits am 26. Juli abgeschlossen.

Die Hauptstrecke der A 620 und die Abfahrt der Anschlussstelle Geislautern an der Richtungsfahrbahn Saarlouis werden bereits am 24. Juli wieder für den Verkehr freigegeben. Die Auffahrt der AS Geislautern in Richtung Saarbrücken wird ab Dienstagmorgen, 26. Juli, wieder zur Verfügung stehen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok

Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West - Außenstelle Neunkirchen
Stabsstelle Kommunikation

T: +49 6821 91278 180
presse.west(at)autobahn[dot]de