A63 – Verkehrliche Einschränkungen im Bereich der Alsenztalbrücke

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat am Sonntag, 4. Februar 2024, im Zuge der A63 auf der Alsenztalbrücke in Fahrtrichtung Kaiserslautern eine einstreifige Verkehrsführung eingerichtet.

A63 – Verkehrliche Einschränkungen im Bereich der Alsenztalbrücke Platzhalter

Der Grund für diese notwendige Ad-hoc-Maßnahme sind Schäden an den Fahrbahnübergängen, die im Zuge der regelmäßigen Streckenkontrolle festgestellt wurden. Aufgrund dessen erfolgte eine Sperrung des rechten Fahrstreifens im Brückenbereich. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit und um Folgeschäden am Bauwerk zu vermeiden, steht für den Verkehr nur der linke Fahrstreifen zur Verfügung; zudem gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h.

Die Instandsetzung des schadhaften Fahrbahnübergangs soll schnellstmöglich durchgeführt werden; danach steht der Bereich wie gewohnt zur Verfügung.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine umsichtige Fahrweise sowie um Verständnis für die eingeleiteten Maßnahmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de