A64 – Fahrbahninstandsetzung erfordert temporäre Verkehrseinschränkung zwischen AS Trier und Rastplatz Sauertal

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes lässt in den kommenden drei Kalenderwochen im Zuge der A64 in Fahrtrichtung Luxemburg zwischen der Anschlussstelle (AS) Trier und dem Rastplatz Sauertal an der Bundesgrenze zu Luxemburg notwendige Instandsetzungsarbeiten durchführen.

A64 – Fahrbahninstandsetzung erfordert temporäre Verkehrseinschränkung zwischen AS Trier und Rastplatz Sauertal Platzhalter

Um die Verkehrseinschränkungen möglichst gering zu halten, findet die Maßnahme jeweils nach dem morgendlichen Berufsverkehr im Rahmen von Tagesbaustellen statt. Im Zuge der Instandsetzungsarbeiten werden vorhandene Spurrinnen in der Fahrbahn beseitigt, und es wird eine neue Fahrbahndeckschicht eingebaut.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind zur Ausführung der Fräsarbeiten notwendig:

Dienstag, 28. März 2023, ab 9 Uhr:

Sperrung des 1. Fahrstreifens auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg kurz vor der AS Trier.

Dabei wird die Länge der Baustelle Zug um Zug an den Baufortschritt angepasst und endet am Rastplatz Sauertal. Die Arbeiten werden voraussichtlich am selben Tag abgeschlossen. Anschließend werden die gefrästen Streckenabschnitte wieder für den Verkehr freigegeben. Aufgrund von Rollsplitt und der fehlenden Markierung gilt eine Geschwindigkeitsreduzierung von 80 km/h.

Während der Tagesbaustelle bleiben die Abfahrt Bitburg der AS Trier sowie die beiden Zufahrten, aus Richtung Bitburg und Trier kommend, für den Verkehr offen. Einzig die Zufahrt zum Parkplatz Sauertal in Fahrtrichtung Luxemburg muss für die Fräsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind für den abschnittsweisen Einbau der neuen Fahrbahndeckschicht notwendig:

Dienstag, 4. April 2023, ab 9 Uhr:

Sperrung des 1. Fahrstreifens zwischen der AS Trier und der Zufahrt aus Richtung Bitburg.

Mittwoch, 5. April 2023, ab 9 Uhr:

Sperrung des 1. Fahrstreifens von Mitte der Zufahrt Bitburg bis zum Parkplatz Sauertal. Die Zufahrt zum Parkplatz Sauertal muss im Zuge der Asphaltarbeiten bis zum Abschluss der Trocknungsphase kurzzeitig gesperrt werden. Aufgrund von Rollsplitt und der fehlenden Markierung gilt eine Geschwindigkeitsreduzierung von 80 km/h.

Donnerstag, 6. April 2023, ab 9 Uhr:

Sperrung des 1. Fahrstreifens im Bereich zwischen der AS Trier und der Zufahrt aus Richtung Bitburg.

Dienstag, 11. April 2023, ab 9 Uhr:

Sperrung des 1. Fahrstreifens von Mitte der Zufahrt Bitburg bis zum Parkplatz Sauertal.

Alle Arbeiten lassen sich nur bei geeigneter Witterung ausführen, sodass zeitliche Verschiebungen der Maßnahmen möglich sind.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine umsichtige Fahrweise und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Hintergrund

Der Einbau von Dünnen Schichten in Kaltbauweise (DSK) erfolgt, technisch bedingt, in drei Arbeitsschritten, wobei zwischen den einzelnen Schritten eine Verkehrsfreigabe erfolgt. Zunächst wird die Fahrbahnmarkierung abgefräst. Bei Bedarf wird in einem gesonderten Arbeitsgang der alte Fahrbahnbelag noch feingefräst. Danach folgt der Einbau der ersten Lage DSK in einer Körnung von 5 oder 8 mm. Im dritten Arbeitsschritt wird dann die obere Schicht DSK mit einer Körnung von 5 mm aufgebracht. Da der Belag sehr reich an Splitt ist, muss nach jedem Schichteinbau nach einiger Zeit die Fahrbahn gereinigt werden, um den überschüssigen Splitt zu beseitigen. Zwischen all diesen Schritten erfolgt jeweils wieder eine Verkehrsfreigabe mit Geschwindigkeitsbegrenzungen in diesen Bereichen auf 80 km/h.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de