A65/B38: Erneuerung der Fahrbahn der Anschlussstelle Neustadt Weinstraße-Nord und der weiterführenden Bundesstraße

-Beginn der Arbeiten ab Montag, den 17.10.
-Ab dann Sperrung der Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Neustadt-Nord in beiden Fahrtrichtungen
-Sperrung der weiterführenden B38 ab dem Kreisverkehrsplatz Mußbach

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest erneuert im Zuge einer Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Landesbetrieb Mobilität Speyer die Fahrbahndecke der Anschlussstelle Neustadt Weinstraße-Nord an der A65. Grund hierfür sind erhebliche Schäden in der Bestandsfahrbahn. Gleichzeitig erneuert der Landesbetrieb Mobilität Speyer die Fahrbahn der Bundesstraße 38 im direkt anschließenden Sperrbereich bis zum Kreisverkehrsplatz Mußbach. Die Straßenbauarbeiten beginnen am 17. Oktober 2022. Im Zuge der Baumaßnahme müssen die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Neustadt-Nord in beiden Fahrtrichtungen sowie die weiterführende B38 ab dem Kreisverkehrsplatz Mußbach gesperrt werden. Ebenso muss der Einmündungsbereich der Landesstraße 532 in die B38 gesperrt werden. 

Umleitungsstrecken für den Fern- und Regionalverkehr:
Für die Dauer der Arbeiten werden die VerkehrsteilnehmerInnen über die Anschlussstelle Neustadt-Süd umgeleitet.
Der örtliche Verkehr aus Neustadt und Haßloch kommend wird durch Mußbach umgeleitet. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert

Die Fertigstellung der Gemeinschaftsmaßnahme ist für Anfang November 2022 vorgesehen. Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest und der Landesbetrieb Mobilität Speyer bitten alle Verkehrsteilnehmenden für die notwendigen Einschränkungen um Verständnis.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest appelliert eindringlich an alle VerkehrsteilnehmerInnen, sich unbedingt an die ausgewiesenen Umleitungen zu halten und nicht den Routenempfehlungen von Navigationssystemen zu folgen.   

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest
Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de