A66 – Grundhafte Erneuerung zwischen den Anschlussstellen Gelnhausen-Ost und -West

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt auf der A66 in Fahrtrichtung Hanau zwischen den Anschlussstellen (AS) Gelnhausen-Ost (44) und Gelnhausen-West (43) von Dienstag, 2. April, 9 Uhr 30, bis voraussichtlich Samstag, 9. November, auf einer Länge von rund 3,7 Kilometern eine grundhafte Fahrbahnerneuerung sowie die Instandsetzung der Brückenbauwerke durch.

A66 – Grundhafte Erneuerung zwischen den Anschlussstellen Gelnhausen-Ost und -West Platzhalter

Sowohl in Fahrtrichtung Hanau als auch in Fahrtrichtung Fulda stehen während der Bauzeit alle Fahrstreifen verengt weiter zur Verfügung. Ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hanau wird dabei an der Baustelle vorbeigeführt, einer über eine Mittelstreifenüberfahrt auf die Fahrbahn der Gegenrichtung übergeleitet.

Im Zuge der Maßnahme wird eine grundhafte Fahrbahnerneuerung einschließlich der Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen sowie der Verfestigung der vorhandenen Frostschutzschicht durchgeführt. Des Weiteren befinden sich innerhalb der Baustelle insgesamt fünf kleinere Unterführungsbauwerke, die ebenfalls saniert werden.

 

Bei der Planung der Maßnahme hat die Autobahn GmbH die täglichen Verkehrsmengen, insbesondere die sehr starke Belastung der A5 durch Berufs- und Pendlerverkehr, berücksichtigt. Trotz Ferien- und Nachtarbeit lassen sich Verkehrsstörungen insbesondere im Berufsverkehr nicht ausschließen.

Es wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit einzuplanen.

Die Autobahn GmbH bittet um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Maximilian Angst

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de