A7, Erneuerung der Fahrbahnen im Bereich des Autobahnkreuzes Biebelried auf ca. 2 km Länge

Im Anschluss an die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Ulm (vgl. Presseinformation Nr. 08/21 vom 18. März 2021) beginnt am 07. März 2022 die Hauptbauphase für die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Fulda, welche in drei Einzelphasen bis zum 9. September 2022 geplant ist.

A7, Erneuerung der Fahrbahnen im Bereich des Autobahnkreuzes Biebelried auf ca. 2 km Länge Platzhalter

Nr. 05/22

In der ersten Bauphase, die bis voraussichtlich zum 10. Juni dauert, sind keine Sperrungen von Fahrbeziehungen vorgesehen.

In der zweiten Bauphase, die von Mitte Juni bis Mitte August vorgesehen ist, muss die Fahrbeziehung von der A7, aus Fahrtrichtung Ulm kommend, auf die A3 in Richtung Frankfurt fahrend gesperrt werden.
Die Umleitung erfolgt von der Anschlussstelle Kitzingen über die B8 bis zur Anschlussstelle Rottendorf.
Der Verkehr von der A3, aus Fahrtrichtung Nürnberg kommend, wird über die verbleibenden Fahrbeziehungen im Autobahnkreuz Biebelried auf die A7 in Richtung Fulda geführt.

In der dritten und letzten Bauphase, die bis zum 9. September 2022 vorgesehen ist, muss die Fahrbeziehung von der A7, aus Fahrtrichtung Ulm kommend, auf die A3 in Richtung Nürnberg gesperrt werden.
Die Umleitung erfolgt über die verbleibenden Fahrbeziehungen im AK Biebelried.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_Nby