ERINNERUNG A7 - zwei Wochenendsperrungen der Richtungsfahrbahn Hamburg wegen Asphaltsanierung vor der Hauptferienreisezeit

14.6., 20:00 Uhr bis 17.6., 5:00 Uhr zwischen AS Schleswig/ Jagel (6) und AK Rendsburg (9) ⦁ 21.6., 20:00 Uhr bis 24.6., 5:00 Uhr zwischen AS Schleswig/ Jagel (6) und AS Warder (10) ⦁ Umleitung des Verkehrs ab AS Schleswig/ Jagel (6)

ERINNERUNG A7 - zwei Wochenendsperrungen der Richtungsfahrbahn Hamburg wegen Asphaltsanierung vor der Hauptferienreisezeit Platzhalter

Für Arbeiten zur Sanierung der Asphaltdeckschicht des Hauptfahrstreifens auf der Richtungsfahrbahn (RiFa) Süd zwischen der Anschlussstelle (AS) Schleswig/ Jagel (6) und dem Autobahnkreuz (AK) Rendsburg (9), bzw. dem Autobahndreieck (AD) Bordesholm (12) wird die A7 in diesen Bereichen gesperrt. Der Verkehr in Richtung Norden/ Flensburg wird nicht beeinträchtigt. 

Die Arbeiten werden auf einer Länge von 9,3 km vor Beginn der Hauptferienzeit ausgeführt, damit die A7 in der Ferienzeit den Urlaubreisenden zur Verfügung steht. Aufgrund der notwendigen Asphaltmengen finden die Sanierungen an zwei Wochenenden statt. 

Von 14.6., 20:00 Uhr bis 17.6., 5:00 Uhr wird die A7 Fahrtrichtung Hamburg ab der AS Schleswig/ Jagel (6) bis zum AK Rendsburg (9) und von 21.6., 20:00 Uhr bis 24.6., 5:00 Uhr ab der AS Schleswig/ Jagel (6) bis zur AS Warder (10) gesperrt. 

Um die Beeinträchtigungen für den Verkehr so gering wie möglich zu halten, wird die DEGES im Bereich der Rader Hochbrücke synergetisch am ersten und zweiten Wochenende 21.6. - 24.6. ebenso Asphaltsanierungsarbeiten und den Umbau der Verkehrsführung südlich der Rader Hochbrücke und im AK Rendsburg durchführen, um eine zusätzliche Sperrung zu vermeiden. Zudem wird die Autobahnmeisterei Neumünster an beiden Wochenenden die Sperrung der Richtungsfahrbahn für Reparatur- und Mäharbeiten nutzen. 

Ab Montag, den 24.6. nach Abschluss der Umbauarbeiten im AK Rendsburg werden die aktuell gesperrten Fahrbeziehungen, die Auffahrt zur A7 von der A210 aus Kiel kommend und Ausfahrt von A7 in Richtung Kiel, wieder freigegeben.
 

Folgende Fahrbeziehungen werden im AK Rendsburg ab dem 24.6. gesperrt

  • Die Verbindungsrampe A7 aus Flensburg kommend auf die A210 Richtung Rendsburg und
  • die Rampe von der A210 aus Rendsburg kommend zur A7 Richtung Hamburg.

Die Umleitungen für die gesperrten Fahrbeziehungen erfolgen direkt im Autobahnkreuz selbst und sind ausgeschildert.

Die Sperrungen der genannten Rampen werden je nach Witterung bis zu 3 Wochen vorgehalten!
 

Umleitungen während der Fahrtrichtungssperrungen an den beiden Wochenenden

Die Umleitung am ersten Sperrwochenende, 14.6., 20:00 Uhr bis 17.6., 5:00 Uhr beginnt ab der AS Schleswig/ Jagel (6) und führt über die B77 und die A210 bis zum AK Rendsburg (3) zurück zur A7.

Die Umleitung am zweiten Sperrwochenende 21.6., 20:00 Uhr bis 24.6., 5:00 Uhr führt ebenfalls über die B77 bis nach Jevenstedt und weiter über die L328 bis zur AS Neumünster-Nord (13) zurück zur A7.

Ein großräumiges Ausweichen über die B5 und A23 ist aufgrund der Sperrung der B5 zwischen Witzwort – Tönning nicht möglich.

 

Hinweis für GST: Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite www.autobahn.de/nord unter GST. Dort erhalten Sie tagesaktuell Baustellenübersichten und die Durchfahrtsbreiten.

Nutzer:innen werden gebeten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Baustellenbereich zum Schutz der Arbeiter:innen zu halten.

Hintergrund

Das Alter der Asphaltdeckschicht auf der A7 nördlich des AD Bordesholm beträgt 29 Jahre. In der Asphaltdeckschicht des Hauptfahrstreifens sind starke Verdrückungen und Ausbrüche erkennbar, die eine Erneuerung vor der Ferienhauptreisezeit erforderlich machen. 

Pressekontakt:

Torben Wiencke
Kommunikation 
Die Autobahn GmbH des Bundes 
Niederlassung Nord

Tel.: +49 451 290287106

presse.nord[at]autobahn[dot]de 
www.autobahn.de 
XAutobahn_Nord