A81: Errichtung einer Lückenampel auf der B314 im Bereich der Anschlussstelle Hilzingen

-Am 16.11. wird eine videogesteuerte Ampelanlage errichtet.
-Bedarfsgerechte Steuerung verbessert Verkehrssicherheit und Verkehrsfluss.

A81: Errichtung einer Lückenampel auf der B314 im Bereich der Anschlussstelle Hilzingen Platzhalter

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest erstellt am 16.11. im Bereich der westlichen Rampe der Anschlussstelle Hilzingen (A81) eine sogenannte Lückenampel, um dort die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss zu verbessern. Die Anlage an der B314 wird über eine Videokamera bedarfsgerecht gesteuert und sobald es auf der Ausfahrtrampe von der A81 zu Rückstau und Wartezeiten kommt, wird diese zeitweise auf rot geschaltet. Dadurch entsteht eine Lücke im Verkehr und ermöglicht einerseits den Verkehrsteilnehmenden, die von der A81 ausfahren, das Linkseinbiegen in die kreuzende B314 und verhindert andererseits den Rückstau auf die Autobahn.

Es handelt sich um eine 2-Phasen-Lichtsignalanlage, bei der nur die Farbphasen gelb und rot geschaltet werden. Die Ampel wird zuerst probeweise für ein Jahr aufgestellt, um in dieser Zeit ihre Wirksamkeit zu prüfen.