A81: Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost und AS Böblingen-Sindelfingen.

Beginn der Vollsperrung: Freitag, 23. Juni ab 22 Uhr
Ende der Vollsperrung: voraussichtlich Montag, 26. Juni ab 5 Uhr

A81: Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost und AS Böblingen-Sindelfingen. Platzhalter

Erweiterung A 81 AS Sindelfingen-Ost – AS Böblingen-Hulb


Brückeneinhub Böblinger/Sindelfinger Straße / Vollsperrung der A 81 am letzten Wochenende im Juni

Die Erweiterung der A 81 zwischen Böblingen und Sindelfingen schreitet mit der Herstellung des Ersatzneubaus der Brücke an der Böblinger/Sindelfinger Straße voran. Am Wochenende vom 23. bis 26. Juni werden im Rahmen einer Vollsperrung der A 81 die Stahlverbundträger für die neue Brücke über die Autobahn an der Böblinger/Sindelfinger Straße geliefert und eingehoben. Das Bauwerk entsteht östlich neben der bestehenden Brücke und wird voraussichtlich Anfang 2024 fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.

Genutzt wird die Sperrpause zudem, um eine Einhausung über die Behelfsumfahrt im Bereich des späteren Tunnelbetriebsgebäudes herzustellen, sowie Restarbeiten für die Markierungen der bauzeitlichen Umfahrung zu erledigen. Die Deutsche Bahn wird währenddessen die Widerlager der zuletzt genutzten Hilfsbrücke neben der Überführung Sindelfinger Straße zurückbauen.

Die Vollsperrung der A 81 betrifft beide Fahrtrichtungen. Gesperrt wird der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle (AS) Sindelfingen-Ost und AS Böblingen-Sindelfingen. 

Beginn der Vollsperrung: Freitag, 23. Juni ab 22 Uhr

Ende der Vollsperrung: voraussichtlich Montag, 26. Juni ab 5 Uhr


Mehr Infos: A 81: Erweiterung AS Sindelfingen-Ost – AS Böblingen-Hulb - DEGES GmbH

Über das Projekt

Die DEGES plant und koordiniert die sechsstreifige Erweiterung der Autobahn A 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb im Auftrag des Bundes und der Autobahn GmbH des Bundes.