A92: Tank- und Rastanlage Isartal

Neuausrichtung der Planung wegen geänderter Randbedingungen // Berücksichtigung neuer Energieträger

A92: Tank- und Rastanlage Isartal Platzhalter

Pressemitteilung 10/2023

  • Neuausrichtung der Planung wegen geänderter Randbedingungen
  • Berücksichtigung neuer Energieträger
  • Keine Standortfestlegung

Die Autobahn Südbayern wird die Planung für eine neue Tank- und Rastanlage bei Langenpreising wegen geänderter Randbedingungen neu aufstellen. Die bisherige Planung, für die derzeit das Planfeststellungsverfahren läuft, wird daher zurückgezogen.

Die Neuaufstellung der Planung ist erforderlich, weil sich seit Beginn der Planung wesentliche Randbedingungen verändert haben. Zum einen liegen neue Zahlen des Bedarfs an LKW-Stellplätzen auf der A92 vor, die sich gegenüber den bisherigen Annahmen verringert haben und zum anderen ist den neuen Anforderungen an die Elektromobilität Rechnung zu tragen. Der Bau von Schnellladeeinrichtungen mit dem dafür erforderlichen Flächenbedarf ist zu berücksichtigen.

Die Autobahn Südbayern wird für die weitere Planung zuerst die neuen Grundlagen für die zukünftige Rastanlage ermitteln. Zudem sollen auch alternative Standorte für die neue Anlage geprüft werden. Derzeit sind noch keine Aussagen zum weiteren Zeitplan möglich.

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern[at]autobahn[dot]de


Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de