Mannheim-Sandhofen – Sperrung der Anschlussstelle an diesem Wochenende

Auf der A 6 östlich der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen muss vom 28. bis zum 30. August 2021 die Fahrbahn in Fahrtrichtung Viernheim saniert werden. Die Baumaßnahme soll nach Beginn am Samstag um 13:00 Uhr schon am Montag um 5:00 Uhr abgeschlossen sein.

 Platzhalter

Auf der A 6 östlich der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen muss vom 28. bis zum 30. August 2021 die Fahrbahn in Fahrtrichtung Viernheim saniert werden. Grund sind Oberflächenschäden, die sich infolge von Starkregen ergeben bzw. ausgeweitet haben. Die Baumaßnahme betrifft einen rund 1 km langen Streckenabschnitt und soll nach Beginn am Samstag um 13:00 Uhr schon am Montag um 5:00 Uhr abgeschlossen sein. Dafür muss die schadhafte Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck gesperrt werden. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Der Verkehr in Richtung Heidelberg und Heilbronn wird ab der Anschlussstelle Sandhofen über die B 44 und die Waldstraße (L 597) weiter auf die B 38 bis hin zum Viernheimer Kreuz umgeleitet. Für den Verkehr in Richtung Darmstadt erfolgt die Umleitung ab der Anschlussstelle Sandhofen über die B 44 bis Bürstadt und dann weiter über die B 47 bis zur A 67 an der Anschlussstelle Lorsch.

Bei der Sanierung soll die vorhandene Fahrbahn bestehen bleiben. Die durch Unterspülung entstandenen Risse werden ausgebessert. Anschließend wird über der Bestandsfahrbahn eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut.

Auf der A 6 zwischen der Anschlussstelle Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck war es bereits vor einigen Wochen zu Unterspülungen und Fahrbahnschäden gekommen, die Sanierungsmaßnahmen erfordert hatten. Betroffen war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Frankenthal. Eine grundhafte Sanierung des Streckenabschnitts ist in Vorbereitung und soll voraussichtlich im Herbst 2022 beginnen.

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Mit rund 1000 Beschäftigten ist die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. Die zur Niederlassung gehörende Außenstelle Heidelberg ist verantwortlich für 200 km Autobahnstrecke und über 800 Ingenieurbauwerke in der Metropolregion Rhein-Neckar, davon mehr als 450 Brücken.

Pressekontakt der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Pressesprecherin Petra Hentschel

Mail: presse.suedwest@autobahn.de