Autobahn GmbH erweitert Parkflächen an der A 5 südlich von Freiburg: Start der Maßnahmen am 9. Mai

Aufgrund des starken Warenverkehrs, der Grenzsituation zur Schweiz und den gesetzlichen Vorgaben zu den Lenk- und Ruhezeiten für LKW-Fahrer besteht auf der A 5 zwischen Basel und Offenburg ein besonders hoher Bedarf an LKW-Stellplätzen. Deshalb baut die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest sechs bestehende Parkplätze an der A 5 zwischen den Anschlussstellen Bad Krozingen und Efringen-Kirchen aus. Zwischen Mai 2022 und April 2023 werden die dortigen Parkflächen erweitert und so optimiert, dass insgesamt 89 Parkplätze für LKWs und 11 für PKWs zur Verfügung stehen.

Autobahn GmbH erweitert Parkflächen an der A 5 südlich von Freiburg: Start der Maßnahmen am 9. Mai Platzhalter

Derzeit bestehen auf den sechs Parkplätzen insgesamt 36 Stellplätze, die damit auf den bestehenden Flächen nach dem Umbau verdreifacht werden.

Begonnen wird am 9. Mai 2022 mit dem Parkplatz „Köpfle“, der südlich der Anschlussstelle Hartheim/Heitersheim in Fahrtrichtung Karlsruhe liegt. Dort werden 19 LKW und 6 PKW-Parkplätze gebaut. Ab dem 28. Juni 2022 werden auf dem Parkplatz „Streitkopf“, der südlich der Anschlussstelle Hartheim/Heitersheim in Fahrtrichtung Basel liegt, 20 LKW- und 5 PKW-Parkplätze gebaut. Gleichzeitig werden auf beiden Parkplätzen die Entwässerungsanlagen komplett saniert. Die neuen Anlagen werden barrierefrei gestaltet und erhalten neben Sitz- auch Stehgelegenheiten sowie Informationstafeln und eigene Namensschilder.

Beim Bau legt die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest auf Nachhaltigkeit großen Wert: So wurden für die bereits gefällten Bäume und Sträucher eine Aufforstung und eine Renaturierungsmaßnahme im Münstertal durchgeführt. Des Weiteren wird das ausgebaute Material zu fast 100 Prozent recycelt und wieder vor Ort eingebaut. Somit werden aus alten Betonfahrbahnen, Bord- und Pflastersteinen und Betonbänken neue Tragschichten für die Fahrbahnen. Nach dem Bau der Parkplätze werden vor Ort neue Grünflächen geschaffen und Bäume gepflanzt.

Während der Bauzeit bleiben auf Höhe der Parkplätze alle vier Fahrstreifen erhalten. Es kommt lediglich zu temporären Einschränkungen von jeweils ca. zweieinhalb Wochen je Parkplatz, bei denen eine Fahrstreifenverengung und eine Geschwindigkeitsreduktion eingerichtet werden. Grund hierfür ist der jeweilige Bau der Anschlüsse der neuen Parkplätze an die Autobahn, bei der auch die Schutzplanken erneuert werden.

In einer zweiten Bauphase werden ab Mitte September 2022 vier weitere Parkplätze umgebaut: die Parkplätze „Weidengrien“ und „Blauenblick“ bei Steinenstadt, der Parkplatz „Hardt“ bei Hartheim und der Parkplatz „Galgenloch“ bei Bad Bellingen. Für den Zeitraum der Baumaßnahmen muss jeder Parkplatz voll gesperrt werden. Durch den Bau in den beiden genannten Bauphasen werden bei der Erweiterung der ersten beiden Parkflächen jedoch so viele neue Stellplätze gebaut, dass die Stellplätze, die während der zweiten Bauphase auf den anderen Parkplätzen wegfallen, kompensiert werden.

Informationen zur Autobahn GmbH Niederlassung Südwest
Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest verantwortet Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung von rund 1.050 Autobahnkilometern in Baden-Württemberg, in Teilen von Hessen und von Rheinland-Pfalz. Ihr Sitz befindet sich in Stuttgart-Obertürkheim, hinzu kommen fünf Außenstellen in Stuttgart-Vaihingen, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn und Heidelberg, eine Verkehrs- und Tunnelleitzentrale, ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit sowie 15 Autobahnmeistereien. Insgesamt gehören rund 1000 MitarbeiterInnen zum Team der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest.

Pressekontakt:
Autobahn GmbH Niederlassung Südwest
Pressesprecherin: Petra Hentschel
Mail: presse.suedwest@autobahn.de