A 36/ A 39: Sperrung der B 4 im Autobahnkreuz Braunschweig-Süd

Von Freitag, den 26. März 20 Uhr, bis Montag, den 29. März 5 Uhr, wird die B 4 (Wolfenbütteler Straße) in Fahrtrichtung Stadtmitte und in Fahrtrichtung Kassel (auf die A 39) im Autobahnkreuz Braunschweig-Süd für den Straßenverkehr gesperrt.

AutobahnKreuzSued_BZ-3.jpg

BRAUNSCHWEIG. Von Freitag, den 26. März 20 Uhr, bis Montag, den 29. März 5 Uhr, wird die B 4 (Wolfenbütteler Straße) in Fahrtrichtung Stadtmitte und in Fahrtrichtung Kassel (auf die A 39) im Autobahnkreuz Braunschweig-Süd für den Straßenverkehr gesperrt. Für den Nahverkehr wird eine Umleitung über die Abfahrt an der Salzdahlumer Straße eingerichtet. Die Sperrung betrifft auch die Abfahrt von der A 39 aus Wolfsburg kommend in Fahrtrichtung Braunschweig Zentrum. Die Abfahrt von der A 36 aus Bad Harzburg kommend in Fahrtrichtung Wolfsburg (A 39) bleibt für den Verkehr geöffnet.

An diesem Wochenende finden die Straßenbauarbeiten für den Anschluss der B4 an die Behelfsumfahrung mit den fertiggestellten Behelfsbrücken statt.

Der Verkehr aus Richtung Bad Harzburg kommend wird weiträumig an der Anschlussstelle Wolfenbüttel Nordwest über die U23 umgeleitet.

Ab Freitag, den 26. März 2021, 19 Uhr, wird auch die Zufahrt von der Leipziger Straße auf die Wolfenbütteler Straße in Fahrtrichtung Stadtzentrum gesperrt. Diese Sperrung bleibt dauerhaft bis zur Fertigstellung der neuen Brücken (B 4) bis Ende des Jahre 2023 bestehen. Die Umleitung erfolgt über den Sachsendamm.

Mit Behinderungen ist bereits am Nachmittag zu rechnen.

Die Außenstelle Wolfenbüttel der Autobahn GmbH dankt allen Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf allen Umleitungsstrecken.