Überführung B39/A6, Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim: Rückbau des alten Brückenbauwerks erfolgreich – Vollsperrung der A6 endet planmäßig am Montag

Die Arbeiten zum Ersatzneubau der Überführung der B39 (Teilbauwerk Fahrtrichtung Schwetzingen) über die A6 schreiten voran. Das alte Bauwerk konnte am Samstagnachmittag erfolgreich rückgebaut werden. Damit kann die aktuelle Vollsperrung der A6 an der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim voraussichtlich wie geplant am Montag (ca. 5 Uhr) aufgehoben werden. Bis dahin müssen am heutigen Sonntag noch einige Restarbeiten erfolgen.

Überführung B39/A6, Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim: Rückbau des alten Brückenbauwerks erfolgreich – Vollsperrung der A6 endet planmäßig am Montag Platzhalter

Das am Ende seiner Nutzungsdauer angekommene Bestandsbauwerk wurde am gestrigen Samstag gegen 15 Uhr plangemäß kontrolliert auf das zuvor auf der Autobahn hergestellte Fallbett abgesenkt. Beim Rückbau waren teilweise 8 Bagger gleichzeitig im Einsatz.Das Abbruchmaterial mit einem Gesamtgewicht von über 3.000 t wurde hauptsächlich in den Nachtstunden abtransportiert, um Belastungen des Straßennetzes durch den Baustellenverkehr zu vermeiden.

Dank der Sperrung der A6 konnte der Rückbau in kürzester Zeit und ohne Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit durchgeführt werden. Die Arbeiten zum Ersatzneubau des Brückenbauwerks sollen in Kürze beginnen und voraussichtlich im Frühjahr 2025 abgeschlossen werden.