UPDATE A1: Wieder zwei freie Fahrspuren zwischen Köln-Lövenich und –Bocklemünd

Donnerstagnacht (29./30.7.) repariert die Autobahn GmbH Rheinland erste Schäden an der Fahrbahn der A1 zwischen Köln-Lövenich und –Böcklemünd. Ab Freitag früh wird eine weitere Fahrspur freigegeben.

UPDATE   A1: Wieder zwei freie Fahrspuren zwischen Köln-Lövenich und –Bocklemünd Platzhalter

Korrektur: Die für heute Nacht (27./28.7.) angekündigten Arbeiten müssen wegen fehlendem Material auf Donnerstagnacht (29./30.7.) verschoben werden. Somit stehen erst ab Freitagmorgen wieder zwei Spuren zur Verfügung.

Köln (Autobahn GmbH). Heute Nacht (27./28.7.) repariert die Autobahn GmbH Rheinland erste Schäden an der Fahrbahn der A1 zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und –Böcklemünd (Fahrtrichtung Dortmund). Nach dem verheerenden Unwetter vor knapp zwei Wochen war die Böschung entlang der Strecke auf rund 1,5 Kilometern abgerutscht und hatte Schäden an der Fahrbahn verursacht. Seitdem stand den Verkehrsteilnehmern in Richtung Dortmund nur eine von drei Spuren zur Verfügung. Ab morgen früh wird eine weitere Fahrspur freigegeben.

Zurzeit laufen die Planungen für die Sanierung und Stabilisierung der Böschung sowie der dritten Fahr- und Standspur. Die Autobahn GmbH Rheinland informiert zu gegebener Zeit über die weiteren Schritte.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen zu den Schäden infolge des Unwetters an den Autobahnen im Rheinland finden Sie unter: Unwetterschäden im Rheinland

Pressekontakt

Sabrina Kieback

Leiterin Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Köln

Telefon 0152 2180 6355

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26
50679 Köln