Update: A6 – Sanierung der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt, wie mitgeteilt, seit Anfang April 2024 im Zuge der A6 die Anschlussstelle (AS) Bruchmühlbach-Miesau (11) auf beiden Richtungsfahrbahnen umfassend sanieren.

Update: A6 – Sanierung der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau Platzhalter

Die Baumaßnahme hat im Bereich der Richtungsfahrbahn Kaiserslautern begonnen. Während der notwendigen Arbeiten müssen dort die Zu- und Abfahrt voll gesperrt werden. Aufgrund von unvorhersehbaren zusätzlichen Arbeiten im Bereich des Unterbaus der Anschlussstelle verlängert sich die Bauzeit auf der Richtungsfahrbahn Kaiserslautern um circa drei Wochen. Ursprünglich war vorgesehen, die Arbeiten bis zum 15. Mai 2024 abzuschließen. Die Arbeiten stehen unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung.

Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet und führt die Verkehrsteilnehmenden über das benachbarte Autobahnkreuz Landstuhl-West zurück zur Anschlussstelle. Auf der Autobahn werden aus Gründen der Arbeitssicherheit beide Fahrspuren verengt.

Im Zuge der erforderlichen Arbeiten erfolgt im Bereich der AS Bruchmühlbach-Miesau in Fahrtrichtung Kaiserslautern ab Montag, 6. Mai 2024, der Asphalteinbau. Dazu wird der Verkehr auf der nachgeordneten L358 an vier Tagen mit einer Lichtsignalanlage halbseitig am Baufeld vorbei geführt. Hier wird mit temporären Behinderungen auf der Landstraße zu den verkehrsstarken Zeiten gerechnet. Für den Rad- und Fußgängerverkehr ist eine Umleitung außerhalb des Baufeldes eingerichtet und signalisiert.

Nach Abschluss der Arbeiten ist die Instandsetzung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Saarbrücken vorgesehen. Dazu folgt eine separate Medien- und Verkehrsinformation.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um eine vorsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de