UPDATE - A6 – Sanierung zwischen Bundesgrenze und Autobahndreieck Saarbrücken - weitere Bauabschnitte

Bei der seit 14. April 2022 laufenden Sanierung der Richtungsfahrbahn Mannheim der A 6 zwischen Bundesgrenze und Autobahndreieck (AD) Saarbrücken (3) einschließlich der Anschlussstelle (AS) Goldene Bremm (2) stehen neue Bauabschnitte an:

UPDATE - A6 – Sanierung zwischen Bundesgrenze und Autobahndreieck Saarbrücken - weitere Bauabschnitte Platzhalter

02. bis 29. Mai 2022

Asphaltarbeiten auf der Normalspur in Höhe der Tankstelle. Die Tankstelle Goldene Bremm ist vom 2. Mai, 7 Uhr, bis 8. Mai 2022, 16 Uhr, nicht anfahrbar. Der Verkehr wird einstreifig am Baufeld vorbeigeführt.

3. bis 29. Mai 2022

Asphaltarbeiten in der Aus- und Auffahrt Goldene Bremm in Fahrtrichtung Mannheim. Der Verkehr auf der A 6 wird einstreifig am Baufeld vorbeigeführt. Die im Baufeld gelegene Anschlussstelle muss gesperrt werden. Die Umleitung führt den Verkehr zunächst zur AS Fechingen, von dort zurück AS Goldene Bremm an der Richtungsfahrbahn Paris.

19. bis 30. Mai 2022

Der Verkehr in Richtung Mannheim wird weiterhin einstreifig am Baufeld vorbeigeführt. Zusätzlich muss die AS Goldene Bremm an der Richtungsfahrbahn Paris gesperrt werden. Damit ist die AS Goldene Bremm an beiden Richtungsfahrbahnen nicht verfügbar. Der Quellverkehr von der Goldenen Bremm zur Autobahn wird über die L 273 - Deutschmühlental  zur A 620 - AS Messegelände geführt, von dort zur A 6 in Richtung Mannheim und Paris. Der Zielverkehr zur A 6 - AS Goldene Bremm wird über die A 620 - AS Malstatter Brücke geführt.

Die Fahrstreifen entlang der Baufelder auf der A 6 werden mindestens drei Meter und 25 Zentimeter breit sein.

Während der Bauzeit sind Verkehrsstörungen zu erwarten. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, auf verkehrsarme Zeiten außerhalb des Berufsverkehrs auszuweichen, Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecken einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer/innen um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Klaus Kosok

Technischer Bundesfernstraßendirektor

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West 

T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de