UPDATE: A620 – Erneuerung zwischen Saarlouis und Ensdorf geht in die nächste Bauphase

Die Erneuerung der A620 zwischen den Anschlussstellen (AS) Ensdorf (4b) und Lisdorf (4a) an der Richtungsfahrbahn Saarlouis geht in eine neue Bauphase.

UPDATE: A620 – Erneuerung zwischen Saarlouis und Ensdorf geht in die nächste Bauphase Platzhalter

Am kommenden Wochenende, 16. bis 18. Juni, muss die Hauptfahrbahn der A620 in Höhe der Auffahrt Lisdorf aus arbeitssicherheitstechnischen Gründen halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird auf einer Länge von ca. 400 Metern einstreifig am Baufeld vorbeigeführt.

Am Montag und Dienstag, 19. und 20. Juni 2023, wird eine neue Verkehrssicherung an der AS Ensdorf (4b) eingerichtet. Gesperrt werden die Verteilerfahrbahn, die Ausfahrt in Richtung Überherrn und die Auffahrt aus Überherrn in Richtung Saarlouis / Dillingen. Die Hauptfahrbahn der A620 ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

An der AS Ensdorf wird der Verkehr von und nach Überherrn über die B269 Anschlussstelle „Am Kraftwerk“ umgeleitet.

Der Verkehr aus Saarbrücken in Richtung Lisdorf wird bereits an der AS Ensdorf abgeleitet und auf der B269 nach Lisdorf geführt.

Die Erneuerung der AS Ensdorf wird voraussichtlich am 9. Juli 2023 abgeschlossen sein.

Die Niederlassung West rechnet während des Umbaus der Verkehrssicherung mit geringfügigen Verkehrsstörungen.  Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten und etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer nach wie vor um vorsichtige Fahrweise im Bereich der Baustelle und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de