A1: Verengte Fahrstreifen zwischen Münster-Nord und Greven in Fahrtrichtung Bremen

Die Autobahn Westfalen untersucht auf der A1 zwischen Münster und Osnabrück den Baugrund. Daher stehen den Verkehrsteilnehmern in Fahrtrichtung Bremen zwischen Münster-Nord und Greven von Dienstag (27. April) bis Donnerstag (20. Mai) nur zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung.

 Platzhalter

Münster. Die Autobahn Westfalen untersucht in Vorbereitung auf den sechsspurigen Ausbau der A1 zwischen Münster und Osnabrück den Baugrund. Aus diesem Grund stehen den Verkehrsteilnehmern in Fahrtrichtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Münster-Nord und Greven von Dienstag (27. April) bis Donnerstag (20. Mai) auf gut fünf Kilometern nur zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung. Zudem ist der Parkplatz Pluggerheide in dieser Zeit gesperrt. 

Die Untersuchungen in Fahrtrichtung Münster zwischen den Anschlussstellen Flughafen Münster-Osnabrück und Greven verlängern sich bis Freitag (7. Mai). Auch hier stehen weiterhin nur zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung. Die Parkplätze Hüttruper Heide und Maestruper Brook sind in diesem Zuge gesperrt. 

Von Montag (3. Mai) bis Freitag (14. Mai) stehen den Verkehrsteilnehmern in Fahrtrichtung Münster zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Lengerich auf anderthalb Kilometern ebenfalls nur zwei verengte Fahrstreifen zur Verfügung. Zudem ist der Parkplatz Exterheide gesperrt. 

Kontakt: Christopher Köster, 02381 277 71 08, christopher.koester[at]autobahn[dot]de