A 73, Sperrung der Auf- und Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Nürnberg-Münchener-Straße (ehemals Nürnberg-Zollhaus) in Fahrtrichtung Feucht

Baubedingte Sperrung der Anschlussstelle Nürnberg-Münchener-Straße mit anschließender Auflösung der Baustellenverkehrsführung.



 Platzhalter

64/21

Autobahn:        A 73

Baustelle:         Vom Autobahnkreuz Nürnberg-Süd bis  Anschlussstelle
                             Nürnberg-Hafen-Ost

 

Nachdem im Juli die Richtungsfahrbahn Fürth mit dem neuen lärmmindernden, offenporigen Asphalt ausgestattet wurde, soll dieser nun auf der Fahrbahn in Richtung Feucht aufgebracht werden. Um eine nahtlose und qualitativ hochwertige Asphaltdeckschicht zu erhalten, müssen die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Nürnberg-Münchener-Straße in Fahrtrichtung Feucht gesperrt werden. Die Sperrung der Abfahrt erfolgt bereits am Mittwoch, den 8. September, gegen 20 Uhr. Die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Feucht wird einen Tag später, am 09. September, ebenfalls gegen 20 Uhr gesperrt. Beide Rampen bleiben bis voraussichtlich Montag, den 13. September, ca. 6 Uhr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die wieder geöffnete Anschlussstelle Nürnberg-Hafen-Süd (ehem. Nürnberg-Königshof).

Die vollständige Auflösung der baustellenbedingten Verkehrsführung ist bis voraussichtlich Freitag, den 17. September, geplant. Punktuelle Verkehrseingriffe für Restarbeiten sind jedoch bis Ende September erforderlich.

Die Niederlassung Nordbayern, Außenstelle Fürth, der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht und Geduld im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:

www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de