A 9, Beginn der Bauarbeiten an der Schwarzachbrücke

Die Arbeiten für den Ersatzneubau der Schwarzachbrücke an der Tank- und Rastanlage Nürnberg-Feucht beginnen.

 Platzhalter

Nr. 66/21

Mit der Baumaßnahme startet die Autobahn GmbH des Bundes im Bereich der Niederlassung Nordbayern,  Außenstelle Fürth, ein weiteres Brückengroßprojekt mit einem Kostenvolumen von ca. 35 Mio. €.


Das Bauwerk, welches in Teilen bereits aus dem Jahr 1936 stammt, überführt die Bundesautobahn A 9 im Bereich Feucht auf einer Länge von ca. 76 m über die Schwarzach. Insgesamt besteht es aus 4 Teilbauwerken. Zwei davon werden für die Zu- und Abfahrt der Tank- und Rastanlagen Nürnberg-Feucht Ost und West benötigt. Die anderen beiden Bauwerke tragen die Hauptfahrbahnen Bundesautobahn A 9.


Bis Ende 2022 werden die beiden Bauwerke für die Zu- und Abfahrt zu den Tank- und Rastanlagen erneuert. Bis Ende 2023 soll das Bauwerk der Richtungsfahrbahn Nürnberg auf den neusten Stand der Technik gebracht werden. Bis zum Jahr 2024 wird schließlich das Bauwerk, welches die Richtungsfahrbahn München trägt, erneuert. Die Gesamtfertigstellung ist für Mitte 2025 geplant.


Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich. Vor allem gilt es zu beachten, dass sich die Verkehrsführungen je nach der aktuellen Tätigkeit ändern werden. Bitte folgen Sie aufmerksam der Beschilderung.


Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter: www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de