A1: Nächtliche Vollsperrungen zwischen Lohne/Dinklage und Holdorf sowie zwischen Vechta und Lohne/Dinklage

Die Autobahn Westfalen ändert in der nächsten Woche die Verkehrsführung in einem Bereich der Baustelle zum sechsspurigen Ausbau der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche. Aus diesem Grund wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf von Montag (20.9.) bis Freitag (24.9.), jeweils nachts zwischen 20 Uhr und 6 Uhr, voll gesperrt.

 Platzhalter

Lohne/Dinklage. Die Autobahn Westfalen ändert in der nächsten Woche die Verkehrsführung in einem Bereich der Baustelle zum sechsspurigen Ausbau der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche. Aus diesem Grund wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf von Montag (20.9.) bis Freitag (24.9.), jeweils nachts zwischen 20 Uhr und 6 Uhr, in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer folgen der blau ausgeschilderten Bedarfsumleitung.

Versetztes Fahren und Überholverbot
Die Autobahn Westfalen richtet in diesem Baustellenabschnitt versetztes Fahren und ein Überholverbot für alle Verkehrsteilnehmer ein. Dadurch soll das direkte Nebeneinanderfahren innerhalb der Baustellenverkehrsführung verhindert werden. „Diese Maßnahme wird erstmals im Gebiet der Autobahn Westfalen angewendet, um die Verkehrsverhältnisse weiter zu verbessern“, so Burkhard Pott, Leiter der Außenstelle Osnabrück bei der Niederlassung Westfalen.  

Beseitigung von Brandschäden zeitgleich zwischen Vechta und Lohne/Dinklage
Die Autobahn Westfalen erweitert die Vollsperrung, um im angrenzenden Streckenabschnitt zeitgleich Brandschäden an der Fahrbahndecke, die aufgrund von Unfällen entstanden sind, beseitigen zu können. Deshalb sperrt sie zusätzlich am Montag (20.9.) 20 Uhr bis Dienstag (21.9.) 6 Uhr den Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne/Dinklage in Fahrtrichtung Dortmund voll. 

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/93939707, christine.sabisch@autobahn.de