Status: In Umsetzung Region: Nordbayern, …

Autobahn: A 6, …Erneuerung der Rezatbrücke

Ersatzneubau der Rezatbrücke im Zuge der A6 zwischen den Anschlussstellen Herrieden und Lichtenau

Projektbeschreibung

Die im Zuge der Bundesautobahn A6 zwischen den Anschlussstellen Herrieden und Lichtenau liegende Rezatbrücke führt die Bundesautobahn nahe Immeldorf über einen öffentlichen Feld- und Waldweg, die Fränkische Rezat sowie die Gemeindeverbindungsstraße Malmersdorf – Immeldorf.

Die Erneuerung der über 50 Jahre alten Brücke ist auf Grund des insgesamt schlechten Bauwerkszustands und der für die heutigen Verkehrsverhältnisse nicht mehr ausreichenden Tragreserven zwingend erforderlich. Seit dem Bau hat sich durch den rasant angestiegenen Güter- und Schwerverkehr eine Nutzungsänderung des Bauwerks eingestellt. Für diese hohen Beanspruchungen ist die vorhandene Brücke nicht ausgelegt. Aus diesen Gründen und unter Berücksichtigung eines geplanten sechsstreifigen Ausbaus der A6 ist eine Instandsetzung unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht sinnvoll.

Der Neubau wird daher für heutige und künftige Verkehrslasten bemessen. Um eine langlebige und zukunftssichere Konstruktion zu gewährleisten, kommen ausschließlich robuste und erprobte Bauweisen zum Einsatz.

Zeitplan

Der Ersatzneubau erfolgt in zwei Bauphasen:

In der ersten Bauphase wird das Bauwerk in Richtungsfahrbahn Heilbronn hergestellt. Der Verkehr wird währenddessen über das Bestandsbauwerk
Richtungsfahrbahn Nürnberg geführt.

In der zweiten Bauphase wird das Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Nürnberg neu gebaut.

Bis Ende 2026 wird das Bauwerk vollständig durch einen Neubau ersetzt sein.

Besonderheit

Das Bauwerk befindet sich großteils im Überschwemmungsgebiet der Fränkischen Rezat.

Für die Bauzustände sind Vorkehrungen zu berücksichtigen, um einen ungestörten Hochwasserabfluss zu gewährleisten.

 

Verkehrsmeldungen

A6: Baubeginn für die neue Rezatbrücke bei Markt Lichtenau

Am Donnerstag, den 1.2.2024 beginnen die Arbeiten für den Ersatzneubau der Rezatbrücke im Zuge der Bundesautobahn A6. Die Autobahn GmbH des Bundes investiert rund 39 Mio. Euro in den Ersatzneubau. Dabei wird der Straßenquerschnitt schon jetzt auf den geplanten sechsstreifigen Ausbau der A6 ausgelegt. Planmäßig soll die Baumaßnahme Ende 2026 abgeschlossen sein.

Projektdaten

Gesamtlänge zwischen den Endauflagern

248 Meter

Einzelstützweiten in Meter

45 + 4 x 45 + 38

Kleinste lichte Höhe über Gelände

8,40 Meter

Höhe Überbau (Konstruktionshöhe der Querträger)

2,40 Meter

Überbau

2-stegiger Plattenbalken längs vorgespannt als Durchlaufträger

Kosten/Kostenträger

ca. 39 Millionen Euro / Bundesrepublik Deutschland

Bauweise

Gründung

Auf Bohrpfählen gegründetes Bauwerk

Überbau

Abschnittsweise in konventioneller Herstellung mittels Traggerüst

Zeitplan

Baubeginn

Februar 2024

Bauphase I: Fahrtrichtung Heilbronn

Februar 2024 - Sommer 2025

Bauphase II: Fahrtrichtung Nürnberg

Sommer 2025 - Herbst 2026

Gesamtfertigstellung

Ende 2026

Downloads

Pressekontakt

Maria Schraml

Pressestelle der NL Nordbayern

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Nordbayern
Flaschenhofstraße 55 90402 Nürnberg

Maximilian Schurath

Pressestelle der NL Nordbayern

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Nordbayern
Flaschenhofstraße 55, 90402 Nürnberg

Zurück an den Seitenanfang