Erstes Treffen der angehenden Straßenwärter in Nordwest

Bei der Auftaktveranstaltung der neuen Straßenwärter-Azubis im Gebiet der Niederlassung Nordwest der Autobahn GmbH wurde eines ganz besonders deutlich: die Straßenwärterinnen und Straßenwärter sind das "Herz der Autobahn", wie Rolf Rockitt, Leiter des Geschäftsbereichs Recht und Personal betonte.

IMG_3673x_bea.jpg

21 junge Menschen haben zum 1.8. ihre Ausbildung zum Straßenwärter bzw. zur Straßenwärterin in den Autobahnmeistereien der Niederlassung Nordwest begonnen. Die dreijährige Ausbildung umfasst neben dem Einsatz in den Meistereien auch den Besuch der fachspezifischen Berufsschule sowie Phasen an einem überbetrieblichen Ausbildungszentrum.
Neben dem Beruf des Straßenwärters, den die Mehrheit der Auszubildenden bei der Autobahn erlernt, bilden wir auch Fachinformatiker/in, Elektroniker/in für Betriebstechnik und Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik sowie Kaufleute für Büromanagement und Kaufleute für Digitalisierungsmanagement aus.
Das erste Kennenlernen, das in der Halle der Autobahnmeisterei Braunschweig-Hafen stattfand, nutzten die jungen Menschen zum Netzwerken und demonstrierten anschließend an verschiedenen Stationen, dass sie schon zu Beginn ihrer Ausbildung Teamwork und Engagement groß schreiben.
Durch den bundesweit geltenden Tarifvertrag für Auszubildende hat die Autobahn eine umfassende Gleichbehandlung auf diesem Gebiet geschaffen. Zudem sichert sie allen eine garantierte Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung zu. Nach Abschluss der Ausbildung bieten sich ebenfalls im Berufsleben zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel der Besuch einer Meisterschule.
Mehr Informationen zu Ausbildung, Stipendium, Werkstudenten und duales Studium gibt es im Karriereportal der Autobahn GmbH.

Zurück an den Seitenanfang