A59: Planfeststellungsunterlagen zum Ausbau bei Duisburg liegen aus

Vom 1. bis einschließlich 31. August 2023 werden die Planungsunterlagen für den Ausbau der A59 zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und Duisburg-Marxloh an verschiedenen Standorten in Duisburg ausliegen.

Luftbild_Sued_web.png

Ab heute (1.8.2023) liegen die Planfeststellungsunterlagen zum Ausbau der A59 von südlich des Autobahnkreuzes Duisburg (A59/A40) bis zur Anschlussstelle Duisburg-Marxloh bis zum Ende des Monats öffentlich aus. Bis zum 31. August 2023 werden die Unterlagen bei der Stadt Duisburg im Stadthaus sowie bei den Bezirksverwaltungen Walsum, Hamborn und Meiderich/Beeck zu den üblichen Öffnungszeiten ausliegen. 

In digitaler Form sind die Unterlagen außerdem auf der Website des Fernstraßenbundesamtes (FBA) und auf dem zentralen Internetportal des Bundes bis zum Ende des Monats einsehbar.

 

Pressemitteilung des FBA vom 12.7.2023:

A59-Ausbau zwischen Kreuz Duisburg und Duisburg-Marxloh: Planfeststellungsverfahren eingeleitet

Zurück an den Seitenanfang