Gemeinsam mit den Ländern zum Ziel

Positive Bilanz des 1. Halbjahresgespräches mit den Bundesländern: Planmäßige Umsetzung der Neubauprojekte

Das Bild zeigt Prof. Kummer beim ersten Halbjahresgespräch der Niederlassung Ost der Autobahn GmbH mit den Ländern.

Beim 1. Halbjahresgespräch der Niederlassung Ost haben die Autobahn GmbH und die Vertreter der Länder eine positive Bilanz des Aufgaben-, Projekt- und Personalübergangs gezogen. Von der Niederlassung Ost wurden die integrierten Prozesse im Genehmigungsverfahren für Groß- und Schwerlasttransporte, das Bauprogramm 2021 und der Stand der Umsetzung der Kooperationsvereinbarungen dargestellt. Außerdem wurde über die Aktivitäten im Bereich Ausbildung und Personalgewinnung berichtet. Der Austausch zwischen den Straßenbauverwaltungen von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der Niederlassung Ost wurde einhellig als positiv und lösungsorientiert eingeschätzt.

Ein wichtiges Anliegen für die Länder ist die planmäßige Umsetzung der Neubauprojekte. Dies wird durch die im Bauprogramm definierten Maßnahmen vollumfänglich abgesichert. Prof. Kummer schätzt dazu ein: „Ich freue mich über die positiven Rückmeldungen aus den Ländern. Wir tun alles, um die von den Ländern geplanten und vorbereiteten Baumaßnahmen zügig umzusetzen. Die regelmäßige Abstimmung mit den Ländern und ein gemeinsames Vorgehen im Bereich der Ausbildung bleiben für uns Daueraufgaben.“

Zurück an den Seitenanfang