Graffiti-Wettbewerb: An der Autobahn wird`s bunt!

Nicht nur die Sauberkeit der Toilettenhäuser an Bundeautobahnen soll zukünftig verbessert werden. Auch der Verunstaltung der Gebäude wird nun auf kreative Weise Einhalt geboten.

Das Foto zeigt beispielhaft eine verunstaltete PWC-Anlage.

Graffiti-Wettbewerb zur Verschönerung von Autobahn WCs

An der Autobahn wird`s bunt

Beim Betrieb von Autobahn-Rastplätzen mit WC-Anlagen geht die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest neue Wege. Nicht nur die Sauberkeit der Toilettenhäuser an Bundeautobahnen soll zukünftig verbessert werden. Auch der Verunstaltung der Gebäude wird nun auf kreative Weise Einhalt geboten.

Die Park- und WC-Anlage (kurz: PWC) Sommerhofen an der A 8 bei Stuttgart wird als Pilotprojekt von einem professionellen Sprayer gestaltet. Das passende Graffiti-Motiv, das in kreativer Weise die Themen Auto, Autobahn oder touristische Sehenswürdigkeit aufgreifen soll, wird mit Hilfe eines landesweiten Jugendwettbewerbs gesucht. Teilnahmeberechtigt sind Schulklassen, ehrenamtliche Jugendorganisationen oder -einrichtungen und private Gruppen von Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 25 Jahren. Als Gewinn winkt ein Workshop mit dem Profi­sprayer Marco Billmaier, der auch die Realisierung des schönsten Motivs an der PWC-Anlage Sommerhofen übernehmen wird. Von der Aktion der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest zeigt sich Billmaier als Graffiti-Künstler überzeugt: „Graffitis an Stromkästen, Trafoanlagen oder auch PWC-Anlagen machen die Umwelt schöner. Sie zaubern vielen Menschen, ob groß oder klein, beim Vorbeikommen ein Lächeln auf die Lippen. Einfach, weil sie unser Leben ein kleines bisschen bunter machen!“

Hinter dem Kreativ-Wettbewerb der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest steht ein ernsthaftes Problem: Landauf, landab werden PWC-Anlagen häufig durch Schmierereien verunstaltet. Das schreckt nicht nur viele Nutzerinnen und Nutzern ab, sondern verursacht regelmäßig hohe Reinigungskosten. Professionell gestaltete Graffitiwände sehen hingegen nicht nur farbenfroh aus, sondern verhindern durch die Gestaltung der Wandflächen hässliche Schmierereien.

Dazu Martin Pozybill, Leiter der Stabsstelle Innovation in der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest: „Mit dem Graffiti-Wettbewerb möchten wir jüngere Zielgruppen einladen, neue Wege der Mitgestaltung auszuprobieren, und alle Autobahn-Nutzerinnen und Nutzer dafür sensibilisieren, dass PWC-Anlagen saubere und einladende Serviceangebote sind. In diesem Sinne freuen wir uns auf viele Motivideen kreativer Köpfe!“

Sollte der landesweit ausgeschriebene Wettbewerb ein Erfolg werden, könnten zukünftig noch mehr PWC-Anlagen in Baden-Württemberg auf diese Weise verschönert werden. Einsendeschluss ist der 9. Juli 2021. Weitere Informationen gibt es online unter: www.autobahn.de/suedwest/graffiti

 

 

Zusatzinformationen zur Autobahn GmbH

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Mit 13.000 Kilometern Autobahn und zukünftig bis zu 13.000 Beschäftigten an über 280 Standorten ist die Autobahn GmbH des Bundes eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland.

Die Zentrale der Autobahn GmbH des Bundes hat ihren Sitz in Berlin. Eine von insgesamt zehn regionalen Niederlassungen der Autobahn GmbH – die Niederlassung Südwest – befindet sich in Stuttgart-Obertürkheim. Zu ihr gehören Außenstellen in Stuttgart-Vaihingen, Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg und Heilbronn sowie 15 Autobahnmeistereien, eine Verkehrsrechnerzentrale mit Tunnelleitzentrale sowie ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit (FIT).

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest mit rund 1000 Beschäftigten ist verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz.

Pressekontakt:

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:

Pressesprecherin: Petra Hentschel

Mail: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang