Herzlich Willkommen liebe Azubis - Begrüßungsrallye in Hamburg!

Auf Hamburger Stadtgebiet trafen sich heute 20 von 25 Azubis der Niederlassung Nord, zwölf davon haben diesen August ihre Ausbildung als Straßenwärter:in begonnen. Wetterbedingt fand die Veranstaltung in den Fahrzeughallen der Autobahnmeisterei Othmarschen statt. Das Hamburger Schmuddelwetter tat der Stimmung bei der Rallye aber keinen Abbruch.

230817_Azubi_Tag_AMO__10_.jpg

Wir begrüßen alle neuen Auszubildenen!

Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön und Personalchef Peter Hänsler begrüßten alle anwesenden Azubis und Meistereileitungen in ihrer Rede feierlich und unterstrichen die Bedeutung von Auszubildenden für die Autobahn GmbH des Bundes. „Ich freue mich, heute zwölf neue Azubis begrüßen zu dürfen und wünsche Euch alles Gute zum Start! Ich bin stolz, dass wir erstmalig auch in Hamburg ausbilden und von Jahr zu Jahr mehr werden. Jetzt haben wir in acht von zehn Meistereien Auszubildende. Es ist toll, dass wir den Nachwuchs fördern und wir brauchen Nachwuchskräfte, um unser Unternehmen längerfristig erfolgreich zu gestalten.“ 

Peter Hänsler ergänzte in seinem Willkommensgruß, dass die Wege für eine Karriere bei der Autobahn immer offenstehen. “Erste Grundsteine für eure Zukunft bei der Autobahn werdet ihr in den nächsten Jahren legen. Wir unterstützen euch dabei, eure Karrieren voranzutreiben und euch weiterzuentwickeln. Ich wünsche euch nicht nur heute viel Spaß, sondern auch in eurer Ausbildung.”

Gruppenbild aller Auszubildenen der Niederlassung Nord

Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön bei seiner Rede an die Azubis

Die Bobbycar-Challenge

Autoräder wechseln

Das Gewinnerteam

Aber beim Sitzen und bei Reden sollte es nicht bleiben. Denn jetzt waren die Azubis an der Reihe, ihr Können unter Beweis zu stellen. In kleinen, durchmischten Teams arbeiteten sich die Lehrlinge bei der anschließenden Meisterei-Rallye durch sechs Stationen. Vom Nagelbalken-Spiel und Autoräder wechseln, über Absperrtafeln einparken bis hin zum Bobbycar-Rennen – alle Aufgaben wurden in Teamleistung und mit viel Eifer und Spaß gelöst. Nach einer kleinen Stärkung vom Grill wurde die Gewinnergruppe aus Hamburgern und Schleswig-Holsteinern gekürt.

Beim gemütlichen Ausklang der Veranstaltung zog Mareike Walther, Ausbildungsleiterin in der Niederlassung Nord, ein positives Fazit: “Ich bin froh, dass wir dem Schmuddelwetter getrotzt haben. Die Stimmung ist ausgelassen, die Azubis tauschen sich über die Lehrjahre hinweg aus und lachen gemeinsam – ein toller Auftakt für die Azubis und für uns! Die Arbeit für unsere Nachwuchskräfte ist mir eine besondere Herzensangelegenheit. Ich bin stolz, dass wir die Zahl der Auszubildenden in den letzten Jahren kontinuierlich steigern konnten, und freue mich auch in den nächsten Jahren an der Ausweitung des Ausbildungskonzept arbeiten zu dürfen."

Zurück an den Seitenanfang