Jan Imgrund und Marcel Dahlmeier vertreten das Rheinland bei der Schneepflugmeisterschaft

Noch ist von Schnee und Eis nichts zu sehen – und dennoch: Am kommenden Samstag, 16. September, steht ein Schneepflug in Koblenz nicht mehr still. Dort nämlich findet die 3. Deutsche Schneepflugmeisterschaft statt. Mit dabei: Jan Imgrund und Marcel Dahlmeier. Die beiden Straßenwärter aus der Autobahnmeisterei konnten sich im Mai bereits die Meisterschaft der Niederlassung Rheinland sichern. Im Juni folgte dann der Vize-Titel im Autobahn-internen Vorentscheid.

Schneepflug_Dueren_555.JPG
Marcel Dahlmeier, Heiko Hansen (Abteilungsleiter Betrieb, Niederlassung Rheinland), Rheinland-Meisterschaft-Organisator Holger Oswald und Jan Imgrund (von links) bei der Rheinlandmeisterschaft in der Autobahnmeisterei Düren.

Mönchengladbach/Koblenz (Autobahn GmbH). Noch ist von Schnee und Eis nichts zu sehen – und dennoch: Am kommenden Samstag, 16. September, steht ein Schneepflug in Koblenz nicht mehr still. Dort nämlich findet die 3. Deutsche Schneepflugmeisterschaft statt. Mit dabei: Jan Imgrund und Marcel Dahlmeier. Die beiden Straßenwärter aus der Autobahnmeisterei konnten sich im Mai bereits die Meisterschaft der Niederlassung Rheinland sichern. Im Juni folgte dann der Vize-Titel im Autobahn-internen Vorentscheid.

 

Insgesamt stellt die Autobahn GmbH acht Duos bei der DM: Sieben qualifizierten sich aus dem Vorentscheid, das achte ist der Titelverteidiger aus der rheinland-pfälzischen Autobahnmeisterei Emmelshausen, Matthias Rudolph und sein Co-Pilot Luca Assenmacher. Insgesamt treten zwischen 8 und circa 18 Uhr auf dem Gelände der ADAC-Fahrsicherheitsanlage in der Hans-Böckler-Straße 7 31 Teams aus ganz Deutschland gegeneinander an. Die zwölf besten kämpfen anschließend ab 14 Uhr um den Meistertitel. Neben den Autobahn-Duos nehmen Teams aus Straßenmeistereien von zehn Bundesländern sowie von sieben Städten und Gemeinden teil.

 

„Wir waren in der vergangenen Woche schon in Koblenz, haben dort trainiert. Das war uns in Mönchengladbach nicht möglich, da wir die nötigen Materialien nicht hier haben“, berichtet Jan Imgrund. Er sitzt am Steuer und wird dabei von Marcel Dahlmeier unterstützt. Vergleichbar ist diese wichtige Aufgabe mit dem des Co-Piloten bei einer Rallye-WM.

Die Duos fahren bei dem Contest mal rückwärts durch Pylonen, schieben im Slalom ein 200 Kilogramm schweres Fass oder nähern sich möglichst genau einer Markierung. Alle Fahrer müssen das gleiche Fahrzeug, einen Unimog vom Typ U530 mit Schaltgetriebe, durch insgesamt zwölf Stationen manövrieren und erhalten dabei maximal 1160 Punkte. Jeder kleine Fehler wird mit Punktabzügen bestraft. Imgrund: „Beim Training konnten wir auch andere Teams beobachten, da sind schon richtig gute dabei. Die Luft an der Spitze ist auf jeden Fall eng.“

 

Schneepflugfahren im Sommer – das klingt zunächst nach einer Gaudi, hat aber einen ernsten Hintergrund. Die Meisterschaft würdigt die wertvolle Arbeit des Betriebsdienstes für die Gesellschaft. Straßenwärter*innen sorgen jeden Tag für ein funktionierendes Autobahn- und Straßennetz und leisten damit einen maßgeblichen Beitrag für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden. Im Fokus steht der Winterdienst, der nur gut funktioniert, wenn Mensch und Maschine perfekt aufeinander eingespielt sind. Deshalb trainieren die Mitarbeitenden der Meistereien regelmäßig für den Winterdienst – auch im Sommer.

 

In Koblenz erwartet die Zuschauer bei kostenlosem Eintritt einiges:

  • Live-Übertragung der Meisterschaft auf der Großleinwand mit unserem Moderator Jens Haase
  • Schneepflugsimulator
  • „Unsere Flotte in Orange“: Fuhrparkausstellung der Autobahn GmbH
  • Recruiting-Messestand mit Spiel und Spaß für die Familie
  • RPR1.OnTour sendet live von der Meisterschaft
  • Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Kaffeespezialitäten und Waffeln, Imbiss, Eis und kühle Getränke
  • Miniparcours mit dem Schneepflug-Bobbycar

 

Nach der DM geht es übrigens weiter: Die Europameisterschaft findet im kommenden Jahr in Deutschland statt, die Weltmeisterschaft 2026 in Frankreich. Mehr Infos gibt es auf https://www.autobahn.de/west/aktuelles/detail/autobahn-richtet-die-3-deutsche-meisterschaft-im-schneepflugfahren-aus

Zurück an den Seitenanfang