Meilenstein erreicht – Staatssekretär Luksic besucht A8-Großbaustelle bei Neunkirchen

Neunkirchen. Die Erneuerung der A8 zwischen Neunkirchen-Oberstadt und dem Autobahnkreuz Neunkirchen erreicht mit der Auftragsvergabe für den Ersatzneubau der Kasbruchtalbrücke einen wichtigen Meilenstein: Am Mittwoch besuchte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Oliver Luksic, die Baustelle und informierte sich über den Projektfortschritt.

DJI_0635.JPG

Neunkirchen.Die Erneuerung der A8 zwischen Neunkirchen-Oberstadt und dem Autobahnkreuz Neunkirchen erreicht mit der Auftragsvergabe für den Ersatzneubau der Kasbruchtalbrücke einen wichtigen Meilenstein: Am Mittwoch besuchte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Oliver Luksic, die Baustelle und informierte sich über den Projektfortschritt.

Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr: „Der Baufortschritt an diesem Streckenabschnitt zeigt beispielhaft, wie wir die Brückenmodernisierung deutschlandweit vorantreiben. Denn die Ersatzneubauten Landertalbrücke und Kasbruchtalbrücke sind wichtige Maßnahmen des Brückenmodernisierungsprogramms des Bundes, die im geplanten Zeitrahmen umgesetzt werden. Damit sichern wir die unverzichtbare Funktion der A8 als überregionale Fernautobahn. Wir machen Tempo für eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur in der gesamten Region. Und das ist für die Bürger und die Wirtschaft entscheidend.“

Markus Gerhards, Direktor der Niederlassung West der Autobahn GmbH: „Im Saarland läuft’s, und das in mehrfacher Hinsicht. Aufgrund der besonderen Herausforderung, dass die Standstreifen derzeit nicht durchgängig vorhanden oder zu schmal sind, sorgt unsere Verkehrssicherung trotz dieser eingeengten Verhältnisse für einen nahezu reibungslosen Verkehrsfluss. Und das saarländische Bauunternehmen arbeitet bis dato trotz schwieriger Wetterverhältnisse im Zeitplan.“

Für die Anlieger bei Kohlhof hatte Oliver Luksic noch eine gute Nachricht im Gepäck: Neben der Erneuerung der Lärmschutzwände wird zur Verbesserung des Lärmschutzes ein besonders lärmarmer Asphalt eingebaut werden. Dieser bewirkt eine deutliche Reduzierung des Verkehrslärms, insbesondere bei Lkw-Verkehr, und sorgt für eine spürbare Entlastung der Menschen vor Ort.

 

Hintergrund:

Die deutschlandweite Brückenmodernisierung hat eine hohe Priorität und wird durch das BMDV und die Autobahn GmbH des Bundes engagiert vorangetrieben. Hierfür wurde ein langfristig angelegtes Modernisierungsprogramm gestartet, das alle planerischen und baulichen Aktivitäten bündelt. Fast die Hälfte der Investitionen in die Erhaltung Bundesautobahnen ist für die Erhaltung von Ingenieurbauwerken (u. a. Autobahnbrücken) vorgesehen.

 

Weitere Informationen zur Brückenmodernisierung:

https://bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Artikel/K/brueckenmodernisierung-faq.html

https://www.autobahn.de/die-autobahn/bruecken

 

Informationen zum Projekt:

https://www.autobahn.de/die-autobahn/projekte/detail/grundhafter-ausbau-zwischen-der-anschlussstelle-neunkirchen-oberstadt-und-dem-autobahnkreuz-neunkirchen

Zurück an den Seitenanfang