Mit Erfolg in den Zivilberuf

Am Mittwoch veranstaltete der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) unter dem Motto "Mit Erfolg in den Zivilberuf" eine Jobmesse in der Pionierschule Ingolstadt. Zum ersten Mal mit dabei und mittendrin: Wir - Die Autobahn Südbayern!

IMG_0578.jpg

Für alle Soldatinnen und Soldaten, die sich "auf Zeit" bei der Bundeswehr verpflichten kommt früher oder später die Frage auf: Wie geht es in meinem Berufsleben nach der Dienstzeit weiter? 

Unterstützt werden die Soldatinnen und Soldaten bei der Beantwortung dieser Frage durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr. Dessen Mitarbeitende beraten die ausscheidenden Soldatinnen und Soldaten, fördern schulische und berufliche Bildungsmaßnahmen und bieten ein breites Angebot an Aus- und Weiterbildungen. Darüber hinaus organisiert der BFD  Jobmessen, sodass erste Kontakte mit potentiellen neuen Arbeitgebern geknüpft werden können; so auch am vergangenen Mittwoch in Ingolstadt.  

In vielen interessanten Gesprächen informierten sie die Soldatinnen und Soldaten auf Zeit über die vielfältigen Berufs- und Karrieremöglichkeiten bei der Autobahn.  Besonders durch die deutschlandweiten Arbeitsplätze und die Vielseitigkeit der Autobahn – dass eben nicht nur die Strecken geplant werden, sondern auch viele weitere Fachbereiche vertreten sind – erkannten viele unserer Standbesucherinnen und -besucher eine hohe Attraktivität der Autobahn GmbH als Arbeitgeberin. 

 Die Autobahn Südbayern wurde durch Christian Bauer und Katharina Holzapfel auf der Jobmesse des BFD in Ingolstadt vertreten. Die beiden nutzen die Chance und knüpften erste Kontakte zu potentiellen Bewerberinnen und Bewerbern, aber auch zu Vertretern des BFD sowie des Bundeswehrverbandes. Im Gespräch tauschten sie Erwartungen, Interessen und Motivationen aus sowie die Möglichkeiten weiterer Kooperationen, z. B. im Rahmen der Job-Börse.  

Zurück an den Seitenanfang