A 5: Nachtarbeiten zwischen AS Ladenburg und Kreuz Weinheim

Bei der laufenden Sanierung der Fahrbahn nach Frankfurt auf der A 5 zwischen Ladenburg und Weinheim muss ab dem 9.8.2022 bis voraussichtlich Ende August auch nachts gearbeitet werden. Grund sind die derzeit hohen Temperaturen, die den neu eingebauten Beton schneller aushärten lassen. Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die entstehende Geräuschbelastung.

A 5: Nachtarbeiten zwischen AS Ladenburg und Kreuz Weinheim Platzhalter

A 5 zwischen Anschlussstelle Ladenburg und Kreuz Weinheim

Betonarbeiten aufgrund hoher Temperaturen auch in den Nachtstunden – Sanierungsmaßnahme im Zeitplan

  • Nachtarbeiten vom 9.8.2022 bis voraussichtlich Ende August
  • Zeitplan erfordert im August Arbeiten auch an Sonntagen

Bei der laufenden Sanierung der Fahrbahn nach Frankfurt auf der A 5 zwischen Ladenburg und Weinheim muss ab dem 9.8.2022 bis voraussichtlich Ende August auch nachts gearbeitet werden. Grund sind die derzeit hohen Temperaturen, die den neu eingebauten Beton schneller aushärten lassen. Bevor er kom­plett ausgehärtet ist, muss der Beton für die Herstellung von Dehnungsfugen geschnitten werden – diese Arbeiten sollen nachts erfolgen. Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die entstehende Geräuschbelastung.

Die seit Ende Juni 2022 laufende Sanierungsmaßnahme auf der A 5 liegt weiterhin im Zeitplan und soll spätestens im Oktober 2022 abgeschlossen werden. Um diese für eine grundhafte Sanierung von 6,5 km Fahrbahn sehr kurze Bauzeit einzuhalten und bestehende Einschränkungen für den Verkehr schnellstmöglich aufzuheben, soll im August auch an Sonntagen gearbeitet werden.

Hintergrund: Fugen bei Betonfahrbahnen

Neu hergestellte Abschnitte einer Betonfahrbahn müssen während des Aushärtens in Quer- und Längsrichtung geschnitten werden (z.B. quer in Abständen von 5 m), wobei sogenannte Scheinfugen mit genau kalkulierter Tiefe entstehen. Damit kann die während des Abbinde- und Erhärtungsvorgangs entstehende Schwindspannung der Betondecke gezielt abgebaut werden: Die Querschnittsschwächung durch die Fugen führt dazu, dass der Beton nicht unkontrolliert, sondern genau an den hergestellten Scheinfugen reißt (Sollrissstellen).

Nach dem Aushärten des Betons fungieren die Schnitte als Dehnungsfugen, die Bewegungen des Materials (aufgrund von Temperatur, Feuchtigkeit oder seismischen Einwirkungen) aufnehmen und so Schäden in der Fahrbahn verhindern. Dehnungsfugen werden mit dafür zugelassenen Füllsystemen (z.B. Fugenbändern aus Kunstkautschuk) abgedichtet, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern. Fugen in einer Betonfahrbahndecke werden regelmäßig einer Inspektion unterzogen und müssen nach einer gewissen Zeit erneuert werden.

Pressekontakt

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest | presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang